Activision, Epic Games, Unity & Microsoft sagen GDC wegen Corona-Virus ab (Update)

Die GDC scheint in diesem Jahr so ziemlich ins Wasser zu fallen, jetzt wo immer mehr Publisher und Entwickler absagen. Darunter sind nun auch Epic Games, Microsoft und Unity, die das Event aufgrund des Corona-Virus meiden.

Epic Games kommentiert dazu:

„Hier bei Epic haben wir uns sehr über die Teilnahme an der GDC 2020 gefreut. Bedauerlicherweise hat die Unsicherheit über gesundheitliche Bedenken es unmöglich gemacht, unsere Mitarbeiter zu entsenden, und so haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die Teilnahme zu widerrufen.“

Microsoft gibt ähnliche Gründe an, versucht aber Alternativen zu bieten, etwa mit Livestreams, die man stattdessen senden wird.

„Die Gesundheit und Sicherheit von Spielern, Entwicklern, Mitarbeitern und unseren Partnern auf der ganzen Welt hat für uns oberste Priorität. Da die Welt wachsenden Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit Coronaviren ausgesetzt ist, bleiben wir der GDC in diesem Jahr fern.“

Unity ergänzt:

„Leider haben wir dieses Jahr nach langen Überlegungen die schwierige Entscheidung getroffen, aus der GDC 2020 auszusteigen. Obwohl wir diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen haben, sind die aktuellen Bedingungen mit COVID-19 (auch als Novel Coronavirus bekannt) ein zu hohes Risiko. Wir nehmen das Wohl unserer Mitarbeiter sehr ernst. Wir möchten nicht, dass Mitarbeiter oder Partner von Unity ihre Gesundheit und Sicherheit unnötig gefährden.“

Nachdem auch Sony, Kojima Productions und weitere Branchenveteranen bereits abgesagt haben, scheint eine komplette Absage des Events nun nicht mehr ausgeschlossen.

Update: Der Kotaku Redaktuer Jason Schreier geht inzwischen davon aus, dass die GDC noch im Laufe des Tages komplett abgesagt wird. Er selbst nimmt ebenfalls nicht mehr daran teil.

Update: Activision und Blizzard haben nun ebenfalls abgesagt.