Activision kündigt Helikopter-Simulation Apache: Air Assault an

Activision hat für Herbst diesen Jahres die Helikopter Simualtion Apache: Air Assault angekündigt, das vom Entwicklungs-Studio für Simulationen Gaijin Entertainment entwickelt wird.

Spieler übernehmen die Kontrolle über viele verschiedene Apache-Kampf-Hubschrauber, die allesamt mit hochmodernen Waffen ausgestattet sind. Das Ziel von Apache: Air Assault ist es, Terror-Attacken in den unberechenbarsten Szenarien aus der Luft zu verhindern.

Apache: Air Assault schleudert Spieler in 16 packende Missionen, die aus mehreren Abschnitten bestehen. Die Einsatzgebiete sind auf der ganzen Welt verstreut: von der Küste Afrikas, über die Berge des Mittleren Ostens bis hin zu den Dschungeln Zentral-Amerikas – alle basierend auf realen Satellit-Aufnahmen, akribisch genau nachgebaut. Apache-Helikopter zählen zu den modernsten militärischen Fluggeräten der Welt. Spieler bekommen die Möglichkeit in den Cockpits verschiedenster Modelle Platz zu nehmen und die Eigenheiten wie etwa die Feuerkraft und das individuelle Schadensmodell kennenzulernen.

Die Missionen können auf verschiedene Weisen – abhängig von der Vorliebe des Spielers – bestritten werden: Der Arcade-Modus erlaubt Spielern mit einer vereinfachten Steuerung sofort mitten in die Action zu springen. Der Real-Modus zeigt die wahre Tiefe des Titels – Realismus und Präzision sind hier gefragt. Der lokale Kooperations-Modus steckt zwei Spieler in einen Apache: Während der eine den Hubschrauber lenkt, ist der zweite Spieler als Co-Pilot an Bord. Eine wahrlich authentische Flug-Erfahrung! Für Spieler, die noch weiter gehen wollen, bietet Apache: Air Assault diverse kompetitive Online-Modi wie Team Deathmatch, Ground Attack, Capture the LZ und Ground Strike.

[nggallery id=476]

Quelle: Activision