Atelier Lulua: The Scion of Arland – Neue Gameplay-Eindrücke

Koei Tecmo gewährt heute neue Gameplay-Eindrücke in ‚Atelier Lulua: The Scion of Arland‘, die hierzu einen brandneuen Gameplay-Trailer veröffentlicht haben.

Alchemisten sollten die Landschaften von Arland nach Rohstoffen durchsuchen, um jederzeit für den Kampf gerüstet zu sein – Arland ist jedoch nicht nur reich an Materialien, sondern beherbergt auch viele gefährliche Kreaturen. Atelier Lulua: The Scion of Arland besitzt ein rundenbasiertes Kampfsystem, in dem Spieler ihre Gruppe aus fünf verschiedenen Charakteren zusammen stellen können: drei Angreifer und zwei mit einer unterstützenden Funktion. Die Unterstützer helfen den Angreifer dabei automatisch. Die richtige Abstimmung der Gruppe ist somit der Schlüssel zum Sieg.

Angreifer haben eine Vielzahl verschiedener Fähigkeiten, die sie benutzen können, um ihre Feinde zu schwächen. Eva zum Beispiel hat einen Skill, mit der sie die Reichweiter ihrer Angriffe erweitern kann. Diese Fähigkeiten können außerdem dazu genutzt werden, alchemistische Rätsel zu lösen, damit Spieler neue Fähigkeiten und Rezepte freischalten. Je nach Formation der Angreifer zu Beginn eines Kampfes, kann eine spezielle Fähigkeit, die „Primal Art“, aktiviert werden. Diese Fähigkeit aktiviert sich immer zu Beginn eines Kampfes und unterstützt die Gruppe mit verschiedenen Stärkungen wie zum Beispiel erhöhtem Schaden.

In Atelier Lulua: The Scion of Arland können die Alchemisten auch eine neue Fähigkeit mit dem Namen “interrupt” erlernen. Diese Fähigkeiten erlaubt es ihnen, ein Item außerhalb Ihres Zuges zu benutzen. Sobald sich die „Gauge“-Anzeige nach Angriffen gefüllt hat, kann diese Fähigkeit eingesetzt werden. Der zuvor ausgerüstete Gegenstand wird dabei nicht verbraucht.

Atelier Lulua: The Scion of Arland erscheint am 24. Mai 2019.