Beyond a Steel Sky – Dev Diary widmet sich dem Art-Style

Microids und Revolution Software werfen heute einen Blick auf den besonderen Art-Style Beyond a Steel Sky, das im kommenden November erscheint.

Der Titel stammt von Charles Cecil, dem Schöpfer der Broken Sword-Reihe, der zusammen mit Art Director Dave Gibbons, dem legendären Comiczeichner hinter Watchmen, an diesem besonderen Look von Beyond A Steel Sky gearbeitet hat.

Der künstlerische Stil ist demnach kein Zufall und zielt absichtlich in den Comic-Look ab, wofür eigene Tools erschaffen wurden.

„Wir gaben diesem Spiel einen Comic-Look, weil wir glauben, dass es wirklich gut zu Beyond a Steel Sky passt“, so Gibbons. „Um diesen prägnanten Comic-Stil zu kreieren, erschuf das Team von Revolution ein eigenständiges Cel-Shading-Tool, das wir ToonToy nennen. Dadurch wird Daves handgezeichneter Comic-Stil in Echtzeit simuliert. Dieser Stil verleiht dem Ganzen nicht nur eine besondere Ästhetik, sondern hilft auch dabei, den Fokus auf wichtige Hintergrundobjekte zu lenken, die für das Gameplay bedeutend sein können.“

Weiter heißt es, dass man aus der Expertise verschiedener Talente ein produktiver und fließender Prozess entstand, in dem auch Feedback schnell umgesetzt werden konnte. Zeichnungen erhielten am selben Tag Feedback und wurden dementsprechend angepasst, um nur ein Beispiel zu nennen.

RELATED //  Beyond a Steel Sky - Adventure erscheint im November

Inspirationen bezog man aber auch aus dem geistigen Vorgänger Beneath a Steel Sky, den man jedoch nicht unbedingt gespielt haben muss, um in Beyond a Steel Sky zurecht zu kommen oder es zu mögen. Hier glaubt man, dass jeder Spaß an dem Spiel haben kann, bestenfalls natürlich an beiden Spielen.

Beyond a Steel Sky erscheint am 30. November 2021.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x