Call of Duty – Filmumsetzungen weiterhin in Arbeit

Activision arbeitet offenbar weiterhin daran, die Call of Duty-Serie auf die große Leinwand zu bringen. Schon im kommenden Jahr könnte der erste Ableger den Sprung vom Spiel zum Film schaffen.

In einem Interview mit Stacey Sher, Co-President of In-House Production, sagte diese, dass derzeit an mehreren Filmen gearbeitet wird, sowie diverse Scripts geschrieben wurden, die nun darauf warten umgesetzt zu werden.

„Es wird einen Film geben, der sich mehr wie Black Ops anfühlen wird, die Story hinter der Story. Die Modern Warfare-Serie wirkt wie in einem Krieg zu kämpfen, mit den Augen der Welt auf euch gerichtet. Und dann vielleicht etwas, das mehr ein Hybrid ist, wo man mehr auf private Cover Operation blickt, während eine offene Operation im Gange ist.“

Neben Filmen scheint Activision zudem auf ein TV-Format abzuzielen, das historische Konflikte behandelt. Die Stories der Spiele sollen dabei jedoch nicht aufgegriffen werden, es soll sich dennoch wie ein echtes Call of Duy anfühlen, mit der gleichen High-Energy Ästhetik wie bei den Spielen.

Offiziell angekündigt wurde bisher kein Film von Activisiob, angesichts der Tatsache, dass hier nun aber jede Menge Bewegung drin ist, könnt dies nicht mehr lange auf sich warten lassen.

[asa2]B01F28DVVO[/asa2]

Like it or Not!

0 0