Crysis Remastered – Software-basiertes Ray-Tracing funktioniert exzellent

Mit dem Remaster von Crysis bekommt man bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die PS5, in dem ein Software-basiertes Ray-Tracing-Verfahren zum Einsatz kommt. Erste Technikanalysen zeigen hier, dass dies wunderbar auf der PS4 Pro funktioniert.

Dem angenommen haben sich die Experten von Digital Foundry, die bescheinigen können, dass dies sogar besser funktioniert, als es manch einer erwarten würde. Von „spektakulären Effekten“ und einer „ausgezeichneten Performance“ ist dabei die Rede.

Der zusammen mit Saber Interactive entwickelte Ego-Shooter konzentriert sich auf die Singleplayer-Kampagne des Originalspiel und enthält zahlreiche Neuerungen wie hochwertige Texturen, HDR-Unterstützung, temporale Kantenglättung, Screen Space Directional Occlusion (SSDO), Global Illumination (SVOGI), hochmoderne Depth-of-Field-Effekte, neue Lichteinstellungen, Bewegungsunschärfe, Parallax Occlusion Mapping, Screen Space Reflections and Shadows (SSR & SSS) sowie neue und verbesserte Partikeleffekte.

Crysis Remastered erscheint am 18. September als digitaler Download.