- Advertisement -

Dying Light – Unterschiede in der EU & US Version enthalten, dennoch unzensiert

By Johannes 6 comments
3 Min Read

Schon fast ein wenig aus den Augen verloren, gab es im Februar große Spekulationen um eine mögliche Zensur der EU-Version von ‚Dying Light‘, die erst rund einen Monat später auf Disc erschienen ist.

Auch wenn Publisher Warner Bros. angibt, es sei hier lediglich zu Produktionsverzögerungen bei der EU-Disc gekommen, muss man das nicht einfach so glauben. Zu kurios wirkte es, dass man eine anstehende Veröffentlichung so kurzfristig absagt, zumal es einige Kopien dieser nachweislich in Umlauf geschafft haben.

Im Februar drehten sich dann Gerüchte darum, dass man sich, vermutlich aufgrund damaliger und aktueller Ereignisse, an den Turbanen und den Kinder-Zombies im Spiel störte. Dies zumindest war so auch aus Händlerkreisen zu hören, die jedoch nicht öffentlich darüber sprechen durften.

Den unterschiedlichen Versionen haben sich nun wie so oft die Kollegen von Schnittberichte angenommen und die US-Version gegen die offizielle EU-Version gehalten, die hier tatsächlich einige Unterschiede ausmachen konnten. Vorweg kann man aber wohl sagen, dass auch die EU-Version als unzensiert betrachtet werden kann, da es hier nur geringfügige, kosmetische Anpassungen gegeben hat.

So wurde die GRE-Sprecherin im Intro der EU-Version gegen eine männliche Stimme getauscht, sowie wurde Notiz #27 im Spiel inhaltlich abgeändert, was aus Gründen der „political correctness“ vermutet wird. Weitere Unterschiede ließen sich laut Schnittberichte nicht ausmachen, weder bei den vermuteten Turbanen (in keiner Version enthalten), noch bei den Kinder-Zombies, die in beiden Fassungen enthalten sind und sich auch töten lassen.

Hierzu sollte man aber anmerken, dass lediglich die offiziellen Handelsversionen vergleichen wurden und beide nahezu identisch und damit unzensiert sind. Interessant wäre ein Vergleich mit der ersten Pressung der EU-Disc gewesen, die nun wohl auf ewig ein Mysterium bleiben wird.

Dass dort aber etwas enthalten ist, was nicht so sein sollte, untermauert auch die Aussage eines bekannten Onlinehändlers zu diesem Thema, der auf Nachfrage dazu schrieb: „Es geht nicht um Gewalt. Denkt an Little Big Planet 1 vor einigen Jahren. Dort ist etwas ähnliches passiert.“

Damals wurde nachträglich ein Koranvers aus dem Spiel entfernt, was weiter vermuten lässt, dass die Theorie um die Turbane im Spiel am Wahrscheinlichsten ist und man womöglich einen einzigen irgendwo vergessen hat. Man erinnere sich an South Park (PS3), in dem man mit viel Fantasie doch noch eine Nazi-Symbolik ausmachen konnte. Dies war Publisher Ubisoft dennoch zu riskant, die das Spiel aufgrund dessen komplett zurückgerufen haben.

2015-04-05 10.28.31

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
6 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments