EA erwartet über 10 Millionen verkaufte Next-Gen Konsolen bis Ende März

By Johannes Add a Comment
1 Min Read

Im Zuge des aktuellen Quartalsbericht von Electronic Arts hat man sich insbesondere auch den Next-Gen Konsolen gewidmet, von denen man alles andere als Enttäuschung erwartet.

Wie es darin heißt, konnte sich Sony in den ersten zwei Monaten auf dem US Markt gut behaupten, sogar besser als damals bei der Markteinführung der PlayStation 3. Gegenüber Microsoft hat man zudem die Nase etwas weiter vorne, aber grundsätzlich haben beide Konsolen einen soliden Start hingelegt.

Was die kommenden zwei Monate angeht, sind Sony und Microsoft offenbar gut gerüstet, um die Bestände durchgehend nachzuliefern. Wenn es speziell hierum geht, scheint der Handel ebenfalls mit der Situation sehr zufrieden zu sein. EA selbst geht davon aus, dass bis Ende März über 10 Millionen PS4 und Xbox One Konsolen verkauft worden sind.

[asa]B00H2GCMI8[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments