Home News Erste Bilder und ausführliche Infos zu PES 2014
2

Erste Bilder und ausführliche Infos zu PES 2014

2

Konami hat heute ausführliche Infos und die ersten Bilder zu PES 2014 veröffentlicht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

Basierend auf Kojima Productions‘ Fox Engine, präsentiert sich das Spiel in einem atemberaubenden neuen Look und spiegelt die Spannung und Abwechslung eines hochklassigen Fußballmatches wider.

Eine komplett neue Engine ermöglicht den bislang größten Schritt nach vorne für die PES Reihe seit ihrer Einführung. Vier Jahre lang hat das in Tokyo beheimatete PES Productions Entwicklerteam an einem neuen Ansatz für Fußball-Simulationen gearbeitet und bestätigt jetzt, dass die Grundlage des neuen Systems Kojima Productions namhafte Fox Engine ist. Das Team erweiterte und ergänzte die Fox Engine, um sie maßgeschneidert an die komplexen Anforderungen eines Fußball-Titels anzupassen.

Basierend auf sechs entscheidenden Elementen erlaubt das neue System den Entwicklern, jeden Aspekt von PES 2014 komplett zu überarbeiten und dabei bisherige Grenzen zu überwinden. Dies bietet dem PES Productions Team die Möglichkeit, ein Spiel zu schaffen, das ihrer Vision von Spitzenfußball und dessen Atmosphäre und Vielfalt so nahe kommt wie niemals zuvor. Zentrales Merkmal ist der Spielfluss: die permanente Bewegung der Spieler und der Wechsel ihrer Positionen – also das, was modernen Fußball ausmacht. PES Productions analysierte zu diesem Zweck, wie Spiele sich aufbauen, wie das Spieltempo ansteigt und wieder abebbt, wie die unverwechselbaren Eigenheiten einzelner Spieler den Erfolg eines Teams entscheidend beeinflussen und wie eine sorgsam ausgeklügelte Taktik auch vermeintlichen Underdogs zu echten Überraschungssiegen verhilft.

PES Productions konzipierte den Titel von Grund auf neu. Ziel war es, jedes Segment des Spiels zu überarbeiten und einen frischen, neuen Standard für Fußball-Titel zu schaffen. Neben deutlich verbesserter Grafik und flüssigen Animationen wurde die Power des neuen Systems genutzt, um neu zu definieren, wie Fußball auf Home Entertainment Systemen gespielt wird. Einschränkungen aufgrund von altmodischen Animationen und KI-Elementen sind Geschichte. Stattdessen bietet PES 2014 in seinem Kern die Fähigkeiten und die Individualität, welche die besten Spieler der Welt zu dem machen, was sie sind.

Die Kombination von sechs zentralen Elementen macht PES 2014 zum neuen Maßstab bei Fußball-Simulationen. Diese Features bestimmen alles: Wie der Spieler den Ball annimmt und kontrolliert, die Körperlichkeit des Spiels oder auch die „Emotion“ am jeweiligen Spieltag, also die Euphorie oder auch die plötzlichen Rückschläge, die ein großes Spiel mit sich bringen kann. Dementsprechend sehen die Eckpfeiler, auf denen PES 2014 sich gründet, wie folgt aus:

TrueBall Tech: Zum ersten Mal in einer Fußball-Simulation fokussiert PES 2014 alles auf den Ball; wie er sich verhält und wie die Spieler den Ball verarbeiten. Die Physik des Balls, die Statur der Spieler, die Geschwindigkeit und Höhe des Passes…, alles wird berücksichtigt, um Euch das realistischste Fußball-Erlebnis auf Heimkonsolen zu bieten.

Motion Animation Stability System (M.A.S.S.): Durch das neue M.A.S.S. sind die Spieler ein wichtiger Bestandteil, was durch einen höheren Grad an Realismus in Zweikämpfen und Entscheidungen auf dem Spielfeld deutlich wird und die KI bietet noch mehr Möglichkeiten im Gameplay.

Heart: Im Fußball dreht sich alles um Emotionen und die Unterstützung der Fans hat einen bedeutenden Einfluss auf die Teamleistung, indem sie als der bekannte „Zwölfte Mann“ agieren. Auf dem Platz wird die Leistung eines einzelnen Spielers, egal ob gut oder schlecht, auch die gesamte Mannschaft beeinflussen. So kann ein einzelner Spieler seine Mannschaft durch eine brilliante Einzelaktion nach vorne peitschen oder muss von seinen Mitspielern an einem schlechten Tag unterstützt werden.

PES ID: Bereits in PES 2013 wurden durch die Player ID 50 Spieler ihren realen Vorbildern originalgetreu im Spiel nachempfunden. In PES 2014 wird sich diese Zahl noch einmal vergrößern und ebenso wird die Player ID auf ganze Mannschaften und ihren einzigartigen Spielstilen angewandt.

Team Play: Dank dem neuen innovativen „Combination Plan“ kann der Spieler eine Vielzahl an verschiedenen Taktiken in bestimmten Bereichen des Spielfelds anwenden und dafür drei oder mehr Spieler einsetzen. Diese Spieler werden verschiedene Laufwege einnehmen, um Löcher in die Abwehr oder das Mittelfeld zu reißen, Flanken zu schlagen oder die Position wechseln, um mehr Anspielmöglichkeiten zu bieten.

The Core: Einer der größten Änderungen ist dank der neuen Engine der graphische Aspekt. Die Bewegungen der Spieler, der hohe Detailgrad der Trikots, Gesichtsausdrücke, Stadien,…alles wird nahezu der Realität entsprechen. Der Spielfluss wurde ebenfalls noch einmal verbessert und die Zwischensequenzen bei bestimmten Situationen fallen weg. Darüber hinaus könnt Ihr auf Veränderungen bei Freistoß- und Elfemter-Situationen gespannt sein, die mehr Einflussmöglichkeiten der Verteidigung und einem realistischeren Feeling bieten.

Weitere Infos zu PES 2014 wird Konami im Rahmen der E3 nächste Woche vorstellen.

[miniflickr photoset_id=72157633921244431&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Konami Digital Entertainment B.V.
Preis: EUR 4,90
10 neu von EUR 4,9020 gebraucht von EUR 0,95
bei amazon.de kaufen
tags:

Comment(2)

  1. ich denke das das erste bild leider shr nach fifa aussieht aber die nächsten 2 bilder wirken echter durch die schöner inszinierten farben und den 3d trikots

  2. Hört sich vielversprechend an. Ich bleib am Ball. 😉 Bin zwar FIFA Spieler seit 1997, muss aber zugeben das mir die Demo zu PES 2013 schon zugesagt hat. Schade das es weiterhin die Lizenzprobleme geben wird. Hier wird ganz klar mit unterschiedlichen Waffen gekämpft. Bin natürlich auch sehr gespannt was FIFA uns grafisch auf der NextGen bietet. Allerdings stoßen mir bei FIFA einige Dinge sauer auf, Stichwort Momentum. Oder auch die fast identischen Spielabläufe/Tore. Als FIFA 13 raus kam dachte ich noch „wow, sehr variables Spiel“… jetzt 500 Matches später (wahrscheinlich bedeutend mehr) merkt man(n) doch, wie sehr sich der Spielablauf wiederholt… Ich hoffe wir sehen auf der E3 von beiden Spielen Gameplay…

Comments are closed.