Home News Far Cry 3 soll nicht nur verrückt werden, sondern wahnsinnig
0

Far Cry 3 soll nicht nur verrückt werden, sondern wahnsinnig

0

Eine kleine Gruppe auf einer Insel, wo zudem noch ein Verrückter sein Unwesen treibt? Das ist Far Cry 3, das euch an die Grenze eures Verstanden treiben soll.

Ubisoft möchte das Spiel nicht nur einfach verrückt machen, sondern wahnsinnig, wie Producer Dan Hay erklärte. Dies beginnt bereits im Intro des Spiels, das wir uns während einer Entwickler-Sessionen vergangenen Monat anschauen durften.

Darin wacht ihr und euer älterer Bruder Grant in einem Käfig auf, gehalten wie Tiere. Es gibt kein Anzeichen davon, wo sich der Rest eurer Truppe aufhält, was aus ihnen geworden ist oder ob sie noch am Leben sind. Das Intro stellt eine Überbrückungsszene dar und soll den tödlichen Ernst der steigenden Action im Spiel darlegen.

„Ich denke, es wäre einfach verrückt zu sein und jeden zum ausflippen zu bringen,“ so Hay. „Das ist nicht das was wir tun. Wir wussten, wir wollten subtile und nuancierte Performances. Wir wussten, wir wollten reale Emotionen. Das Ziel war nicht es verrückt zu machen; das Ziel war es, es wahnsinnig zu machen. Der Unterschied darin ist, Verrückt ist grundlos, aber Wahnsinn hat manchmal einen Plan. Wir wollten die Story so glaubwürdig gestalten.“

Far Cry 3 erscheint am 29. November 2012.

tags: