Firewall: Zero Hour – Erste Spielmodi bestätigt

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Um den VR-Shooter ‚Firewall: Zero Hour‘ von First Contact Entertainment ist es inzwischen ja recht ruhig geworden, allerdings kommt der Entwickler in diesen Tagen mal wieder aus seiner Deckung, um erste Spielmodi zu enthüllen.

So wird Firewall: Zero Hour kein reiner Multiplayer-Shooter sein, sondern verfügt auch über Singleplayer-Elemente, in denen man verschiedene Szenarien ausprobieren darf. Insgesamt sind so drei Spielmodi geplant:

  • Competitive Match: Zwei Teams von vier Spielern treten hier in Attack-and-Defend Missions an.
  • Trainings-Mode: Um seine Skills zu testen. Hierfür stehen neun unterschiedliche Szenarien zus Auswahl.
  • CoOp-Mode: 4 Spieler verteidigen sich hier gegen KI-Squads, um Cash und XP zu verdienen, die wiederum für Upgrades der Waffen und kosmetische Items eingesetzt werden können.

Ob die Singleplayer-Trainingsmissionen auch umfangreicher ausfallen oder einen hohen Wiederspielwert haben, ist derzeit noch unklar. Auch ob diese eventuell mit einer Story aufgewertet werden, ist noch offen.

Bestätigt ist allerdings schon der Support des AIM Controller oder alternativ des DualShock 4 Controller. Der Release von Firewall: Zero Hour ist voraussichtlich für 2018 geplant.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments