Funko-Pop bis PlayStation Gear: Must-have-Merchandise für jeden Gamer

Was für manche die Deko-Abteilung bei Ikea ist, ist für Gamer die Merchandise-Ecke im Fachmarkt oder die entsprechende Rubrik im Onlinehandel: Dort reihen sich Figuren, Tassen, Spiele, Schlüsselanhänger und – fast schon wie bei Ikea – Deko-Artikel aller Art aneinander.

Im Nerd-Mekka Akihabara in Tokio füllen sie schon seit Langem ganze Etagen, und auch im Westen dehnen sich die Verkaufsflächen sukzessive aus – das Fanartikel-Phänomen hat definitiv auch hierzulande sämtliche Gesellschaftsschichten erreicht. Grund genug für einen Überblick: Welches Gaming-Merchandise ist ein Must-have und darf in keinem Gamer-Haushalt fehlen?

Funko-Pop: Der Sammelwahn kennt keine Grenzen

Kaum ein Serien-, Game- oder Comic-Fan kennt sie nicht: die markanten Vinylfiguren mit überdimensioniertem Kopf. In den Übersichten bekannter Onlineshops wie EMP findet man Funko-Pop-Figuren von nahezu jedem aktuell angesagten Charakter aus der Popkultur. Dass der Sammelwahn keine Grenzen kennt, zeigt dieser Blog, der die beachtlichen Sammlungen einiger „Superfans“ präsentiert.

gow

The Legend of Zelda: In Sachen Merchandise gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt

Darüber wird wohl kaum ein Gamer streiten: The Legend of Zelda gehört zu den beliebtesten Franchises aller Zeiten. Die Ableger der Reihe begeistern regelmäßig Fachpresse und Fans gleichermaßen – zuletzt räumte der Switch-Titel Breath of the Wild bei den Game Awards 2017 ab. In Anbetracht der enormen Popularität verwundert die Fanartikelvielfalt nicht: Von Bekleidung über Triforce-Lampen, Wecker, Taschen, Küchenutensilien bis zu Replikaten des ikonischen Master Swords kann man seinen Haushalt mühelos mit Hyrule-Souvenirs einrichten. Ein Ehepaar aus dem ammerländischen Apen hat dies getan und sich einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde zum Ziel gesetzt: Die Nordwest Zeitung berichtete Anfang des Jahres, dass heute „fünf Räume in dem Haus der Familie mehr oder weniger mit der Sammlung vollgestellt“ seien – alle Achtung, so sieht wohl wahre Leidenschaft aus!

Tassen mit Thermoeffekt: Vom Gameboy- bis zum Super-Mario-Motiv

Aus der Kategorie „Wie cool ist das denn!“ stammen Tassen mit Thermoeffekt: Beim Eingießen einer heißen Flüssigkeit verändert sich das aufgedruckte Motiv. In der Welt des Gaming-Merchandisings gibt es beispielsweise Motive wie den klassischen Gameboy, der in kaltem Zustand ausgeschaltet erscheint und beim Einfüllen von Kaffee oder Tee plötzlich seine Pixelpracht auf dem „Display“ offenbart. Ähnliche Tassen gibt es mit Motiven von Assassins Creed, Super Mario, Dragonball, God of War und vielen weiteren Spielereihen. Mit einer cooleren Tasse für den morgendlichen Kaffee kann der Tag gar nicht starten!

Caps mit Gaming-Motiven – das Mode-Statement bekennender Gamer

Wer als bekennender Gamer ein modisches Statement setzen will, greift auf Caps zurück. Die ursprünglich aus dem Baseball stammende Kopfbedeckung mit Sonnenschutzfaktor ist bei Streetwear-Fans, Fashionistas und selbst in Designerkreisen längst unverzichtbar geworden. Etwas ironisch wirken da die Baseballcaps mit Gaming-Motiven, die weder das Logo einer angesagten Marke noch das eines Sportvereins tragen. Was nicht heißt, dass sie deswegen weniger zum modischen Statement taugen würden – ganz im Gegenteil! Ob dezentes Caps mit dem Triforce-Symbol aus The Legend of Zelda, grelle Comic-Prints mit Pokémon-Motiven oder Street-Fighter-Special-Motiv: Die Gaming-Caps sind bei fast jedem Alltagsoutfit der Hingucker. Zu besonderen Anlässen wie LAN-Partys, E-Sport-Events oder Gaming-Messen können solche Caps sogar eine soziale Funktion erfüllen: Sie dürften der ideale Gesprächsaufhänger sein.

Somit ist Merchandise auch zu einer unverzichtbaren Einnahmequelle für die Publisher geworden, die mit jedem größeren Release eines Spieles nicht selten komplette Kollektionen vorstellen. Zentrale Anlaufstelle für Fans, insbesondere bei PlayStation, ist da zum Beispiel der PlayStation Gear Shop, der so ziemlich alle Marken und Franchises unter sich vereint.

playstation-gear-launch