Gerücht: Sony plant eine PS5 Pro neben der Standardversion

Berichte wie diese gab es bereits zur neuen Xbox, wonach Sony neben der Basis PS5 auch eine PS5 Pro mit mehr Leistung auf den Markt bringen wird. Eher ungewöhnlich sollen diese allerdings gleichzeitig gelauncht werden.

Für gewöhnlich unterschieden sich Launch Modelle zuletzt immer beim Festplattenspeicher, während die Basis-Hardware stets gleich war. Jetzt möchte der sonst sehr gut informierte Journalist Zenji Nishikawa erfahren haben, dass Sony zum Launch ihrer Next-Gen Konsole im nächsten Jahr gleich zwei Modelle an den Start bringt, darunter die PS5 und eine PS5 Pro mit mehr Leistung. Dies möchte er auf der japanischen Entwicklerkonferenz CEDEC gehört haben, auch wenn es dazu keinerlei Bestätigung gibt. Auch Sony hat sich bislang dazu nicht weiter geäußert.

Theoretisch denkbar

Inzwischen geht man ohnehin davon aus, dass Sony mit all ihren Versprechungen zur PS5 eine sehr kostenintensive Hardware auf den Markt bringen wird. Um damit aber niemanden zurück zu lassen oder auszuschließen, wäre theoretisch ein optionales und günstigeres Modell denkbar, ähnlich wie man es jetzt schon mit der PS4 und PS4 Pro macht. Der Entwicklungsaufwand zwischen diesen Modellen scheint eher gering zu sein, wie die Erfahrung gezeigt hat, so dass Sony bei der nächsten Generation von Anfang an sowohl ihre Stammkundschaft, wie auch die absoluten Hardcore-Gamer mit entsprechender Hardware ansprechen könnte.

RELATED //  PS5: Entwicklungskosten werden wohl nicht steigen

In weit diese Meldung zutrifft, kann derzeit nicht nachgeprüft werden, weshalb man hier auf offizielle Infos zur PS5 warten muss. Diese werden jedoch nicht vor dem nächsten Jahr erwartet.