- Advertisement -

God Eater 3 – DLC-Pläne offenbart & japanische Demo verfügbar

By Johannes Add a Comment
2 Min Read

Bandai Namco gewährt heute einen ersten kleinen Einblick auf die Post-Launch-Pläne von ‚God Eater 3‘, das 2019 auch hierzulande erscheint. Außerdem ist die Demo zum Spiel in Japan erschienen.

In einer von den Aragami verwüsteten Welt sind die Adaptative God Eaters, die letzte Hoffnung der Menschheit, gezwungen einen Kampf auf Leben und Tod zu führen. Diese künstlichen, biologischen Waffen sind in der Lage die alles vernichtenden Monster zu zerstören und sich den größten Herausforderungen zu stellen, sowie schließlich den stärksten Aragami ein für alle Mal loszuwerden.

Hat man diese Aufgabe gemeistert, erwarten den Spieler zahlreiche neue Herausforderungen und Features, darunter:

  • Zusätzliche Charakteranpassungselemente – Frisuren, Zubehör und Kleidung werden über Updates hinzugefügt.
  • Assault Mission Updates – Abhängig vom Gameplay-Status nach dem Release werden über Updates weitere Funktionen hinzugefügt.
  • Zusätzliche Nebenmissionen – Zusätzliche Nebenmissionen werden über Updates hinzugefügt. Ergänzungen auf Systemebene werden ebenfalls in Betracht gezogen.
  • Verbesserungen bei Action und Usability – Action- und Usability-Verbesserungen werden nach dem Release implementiert.
  • Weitere Updates
    • Während wir mit den Spielern in Verbindung bleiben, möchten wir die Entwicklung fortsetzen, um das Spiel auch nach dem Release noch angenehmer zu gestalten.
    • Zusätzlich zu den oben genannten Aktualisierungen werden verschiedene andere Elemente in Betracht gezogen – möglicherweise sogar Story- und neue Feinde oder zusätzliche verbündete Nichtspielercharaktere.
    • Sobald die Planung und Details festgelegt sind, werden sie zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Einen Vorgeschmack auf God Eater 3 liefert euch ab sofort die Demo, die sich im japanischen PlayStation Store wiederfindet. God Eater 3 erscheint hierzulande am 08. Februar 2018.

[amazon box=“B07K14LZ5G“]

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments