Home News God of War: Ascension – Eventbericht aus Zürich, inkl. Interview mit den Entwicklern
God of War: Ascension – Eventbericht aus Zürich, inkl. Interview mit den Entwicklern
1

God of War: Ascension – Eventbericht aus Zürich, inkl. Interview mit den Entwicklern

1

In dieser Woche lud Sony zum God of War: Ascension Event im Züricher Oxa Club ein, der vor allem dort in der Szene als legendär gilt und wo sich in der Vergangenheit Clubgrößen wie Sven Väth, Westbam oder Mark Spoon die Klinke in die Hand gegeben haben.

Aber wir waren nicht wegen einer wilden Partynacht dort, sondern um das neueste Meisterwerk der Sony Santa Monica Studios zu begutachten – God of War: Ascension. Zahlreiche Journalisten und Medienvertreter aus der Schweiz, Österreich und Deutschland waren vor Ort, die zum Teil extra für das Event eingeflogen wurden. Auch wir hatten die Ehre am Event teilnehmen zu können, für das man eigens die ganze Location im God of War-Style umgebaut hat. Wenn man schon so einen Aufwand betreibt, muss es natürlich auch den Göttern gerecht werden.

Punkt 14 Uhr öffneten sich die Tore und das epische God of War Theme hallte durch einen langen mit seichtem Licht erhellten Tunnel, der ins Innere der Location führte. Neben den typischen griechischen Statuen, waren hier auch zahlreiche Spielstationen aufgebaut, an denen man die finalen Version von God of War: Ascension antesten durfte. Zusätzlich waren Jason McDonald, Combat Game Designer, und Mark Simon, Lead Game Designer von God of War: Ascension vor Ort, die neben einer kleinen Einführung zum Spiel später für Interviews zur Verfügung standen.

Das Highlight an diesem Nachmittag war jedoch noch einmal den God of War Live-Action Film ‚From the Ashes‚ auf einer großen Leinwand genießen zu können sowie eine Live Show mit dem „echten“ Kratos, der sich auf der Bühne einen Kampf gegen Zeus lieferte. Ein weiteres und rundum gelungenes Event, das Sony hier auf die Beine gestellt hat.

Natürlich haben wir auch diesmal die Gelegenheit genutzt und ein paar Fragen an die Entwickler weitergereicht, die ihr uns zuvor im Forum mitteilen konnten. Hierzu stand uns Jason McDonald zur Seite, der als Lead Combat Designer an God of War: Ascension gearbeitet hat.

1. Welche Besonderheit bietet God of War: Ascension gegenüber anderen Teilen der Serie?

„Abgesehen vom Multiplayer, haben wir grundsätzliche verschiedene Features verbessert wie den Fighting-Style, die Navigation, den Charakter selbst usw. Was du in diesem Spiel sehen kannst ist, wie Kratos zum Beispiel an einer Wand entlang läuft, die Navigation ist anders, das Kämpfen ist anders, wie das Power Trigger-Up für das God-Meter, welches sich nun deutlich leichter einsetzen lässt. Kratos selbst wurde neu definiert, er hat noch nicht so viele Kräfte, er ist nicht voller Rache, sondern frei. Weiterhin ist es auch interessant, wenn du auf die Story schaust, wie diese sich erneut entwickelt.“

2. Warum habt ihr euch für Story vor God of War I entschieden, obwohl viele Fans lieber wissen möchten, was nach God of War III passiert?

„Ich kann nicht darüber sprechen was nach God of War III passiert; vielleicht in der Zukunft einmal. Aber ich denke es ist eine Story, die die Fans erneut begeistern wird, weil Kratos von den Göttern gequält wird, er hat diese Visionen, die er verstehen möchte. Diesmal möchten wir einen Teil der Story zeigen, wo die Qualen dazu führen, dass er an sich selbst zweifelt, was uns wiederum die Möglichkeit gibt, eine tiefere Seite seiner Persönlichkeit zu zeigen.“

3. Gibt es signifikante technische Verbesserungen gegenüber God of War III, das vor allem optisch viele beeindruckte?

„Es sind vor allem die technischen Verbesserungen, die sich im Grunde bei den vorhin erwähnten Gameplay-Neuerungen widerspiegeln und natürlich auch viele grafische Aspekte.“

4. Habt ihr mit God of War: Ascension, jetzt am Ende des PS3 Zyklus, die volle Power aus der Konsole geholt oder sind immer noch irgendwo Ressourcen übrig?

„Ich weiß nicht genau. Mit God of War III haben wir die PS3 bereits ein ganzes Stück weiter nach vorne gebracht, insbesondere mit den riesigen Kreaturen. Nach drei Jahren mit God of War: Ascension; wenn du dann auf das finale Produkt schaust, realisiert du: ‚Wow, das sieht in vielerlei Hinsicht besser aus‘. Ich denke, dass was man an Power hinein gibt, bekommst du auch wieder heraus. Wenn wir einen weiteren PS3-Titel entwickeln würden, würdest du wahrscheinlich weitere Verbesserungen sehen können.“

5. Befürchtet ihr, dass der Multiplayer-Part bei einem Spiel, das bisher auch nur mit der Story überzeugen konnte, innerhalb weniger Monate untergehen könnte?

„Nein, da wir planen diesen in den nächsten Monaten weiter zu unterstützen. Wir hoffen, dass dieser dadurch auch an Popularität gewinnt.“

Speziell auf die Anmerkung, dass Call of Duty oder Battlefield fast die einzigen Spiele zu sein scheinen, die intensiv über Monate hinweg gespielt werden, sagte McDonald:

„Es gibt eine Menge Multiplayer-Games da draußen, die für eine Weile gespielt werden und weiterlaufen. Aber ich denke, dass God of War: Ascension ein wirklich einzigartiges Spiel ist und nicht direkt mit Battlefield oder Call of Duty verglichen werden kann. Es ist wirklich anders und einzigartig und egal was es sonst noch da draußen gibt, wird es immer noch Platz dafür geben.“

6. Sind denn weitere DLCs für die Story geplant oder ausschließlich nur für den Multiplayer?

„Derzeit sind weitere DLCs in Planung, aber der Singleplayer und die Story sind komplett abgeschlossen, so dass es nur weitere Multiplayer-Inhalte geben wird.“

Am Rande wurde zusätzlich noch erwähnt, dass es sich bei God of War: Ascension um das bisher umfangreichste Spiel der Serie handelt.

7. Glaubt ihr, dass sich die Ankündigung der PlayStation 4 negativ auf das Interesse an God of War: Ascension oder anderen Spielen auswirkt, die jetzt noch erscheinen werden?

„Das ist lustig, da wir die gleiche Situation hatten, als God of War II erschienen ist. Wann immer ein Spiel am Ende eines Konsolen-Zyklus erschienen ist – ein weiteres Beispiel ist gerade auch The Last of Us – hoffen wir natürlich, sich die Spiele weiterhin konstant bestehen werden. Ich denke auch, dass wenn die PlayStation 4 erscheint, es für die PS3 weiterhin gut laufen wird.“

8. Gibt es eine Chance Kratos auf der PS Vita oder PS4 zu sehen?

„Es gibt eine Menge Fans da draußen für das Franchise, so dass es auch immer eine Chance gibt, dass es das Spiel auf diesen Plattformen geben wird. Ich kann nicht über spezifische Pläne sprechen oder weiß derzeit nichts über die Pläne auf der PS Vita oder PS4, aber ich weiß, dass eine Menge Studios an diesen Plattformen arbeiten. Vielleicht eines Tages.“

9. Was wünscht ihr euch von der PlayStation 4 oder was ist euch besonders wichtig bei der neuen Konsole?

„Die PS4 ist eine mächtige Maschine. Ich hoffe aber, dass die Leute nicht nur auf die Power der Konsole schauen werden. Ich hoffe, dass die Leute die Power auf eine überraschende Art und Weise nutzen werden, das einzigartige Konzept, das einzigartige Gameplay und all diese Dinge, die man bisher noch nicht gesehen hat.“

God of War: Ascension ist ab dem 13. März im erhältlich.

[miniflickr photoset_id=72157632937788615&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Sony Computer Entertainment
Preis: EUR 59,99
3 neu von EUR 59,993 gebraucht von EUR 57,10
bei amazon.de kaufen

Comment(1)

Comments are closed.