Hideo Kojima erklärt, warum er nie in den Ruhestand gehen wird

By Niklas Bender Add a Comment
3 Min Read

Hideo Kojima gilt seit Jahrzehnten als wahre Größe in der Branche, der wie kein anderer so viele Spieler begeistern und Erfolge für sich alleine verbuchen konnte. Dafür wird er innerhalb und außerhalb der Branche überaus geschätzt und respektiert. Mit inzwischen 60 Jahren hat Kojima damit alles erreicht und könnte sich zur Ruhe setzen. Das wird aber nicht passieren.

Wieso und weshalb er an seiner Arbeit festhält und warum er beabsichtigt, nie damit aufzuhören, teilt Kojima in einem Gedanken auf X. So versteht er seine Arbeit nicht wirklich als Arbeit, sondern als etwas, womit man Dinge erschafft. Zudem sieht er dies als Inspiration für nachfolgende Generationen, dass man auch unabhängig etwas erreichen kann.

„Der Grund, warum ich unabhängig bin und eine lebenslange Karriere befürworte, liegt darin, dass ‚Dinge erschaffen‘ für mich kein Job mehr ist. Deshalb gibt es keinen Ruhestand. Dinge erschaffen ist Leben. Eine Sache noch. In der Spielebranche gibt es nur sehr wenige Menschen, denen es gelungen ist, sich von einem großen Spieleproduktionsstudio unabhängig zu machen, sei es in Japan oder im Ausland.“

Erfolg trotz großer Zweifel

Dass Kojima mit über 50 Jahren noch einmal ein Spiele-Studio gegründet hat, war auch nicht ganz selbstverständlich, dem man damals wenig Chancen auf Erfolg im damaligen Umfeld eingeräumt hat.

„Schon vor acht Jahren, als ich mein eigenes Unternehmen gründete, stießen ich auf Widerstand, darunter auch von meinen Kollegen und Verwandten, die sagten: „Das wird nie funktionieren!“. Sie sagten, es sei ohne die finanzielle und organisatorische Stärke von einem Unternehmen nicht möglich.“

Ganz so unabhängig dürfte die Neugründung von Kojima Productions damals jedoch nicht stattgefunden haben. Sony war von Anfang an als großer Partner mit an Bord, worauf manch anderer Indie-Entwickler nicht zurückgreifen kann.

„Allerdings muss jemand beweisen, dass das eine altmodische Denkweise ist. Junge Kreative müssen die Freiheit haben, zu entscheiden. Das ist einer der Gründe, warum ich weiterhin „Dinge erschaffe.“

Derzeit arbeitet Hideo Kojima an mehreren Projekten, darunter das Xbox exklusive OD, das auf einer innovativen Cloud-Technologie basiert und Death Stranding 2 für PS5. Das Original hat aktuell 16 Millionen Spieler erreicht, womit der Erfolg zusätzlich unterstrichen wird.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments