Mass Effect: Andromeda – VR-Modus wäre cool, wenn aber nur als separate Erfahrung

Viele Entwickler denken derzeit über eigene VR-Projekte nach, die entweder direkt in ein Spiel integriert oder als Bonus dazugegeben werden. Auch bei Entwickler BioWare ist man an der Technologie äußerst interessiert und würde diese gerne mit Mass Effect zusammenbringen.

Im Fall von Mass Effect: Andromeda, das im Frühjahr 2017 erscheint, wird man jedoch noch darauf verzichten müssen, auch wenn man die Idee ziemlich “cool” finden würde, wie Producer Mike Gamble erklärt:

“Es wäre cool. Alles was ich dazu sagen kann ist, dass wir niemals ein Mass Effect-Spiel zu VR portieren würden. Wir würden eine angepasste Erfahrung erschaffen, wenn wir es jemals tun.”

Eine VR-Erfahrung steht derzeit also noch gar nicht zur Diskussion, da man in erster Linie mit der Fertigstellung von Mass Effect: Andromeda beschäftigt ist. Was direkt danach kommt, ist natürlich offen.

[asa2]B00ZR5A472[/asa2]