Mass Effect Legendary Edition – So haben sich Spieler im Spiel entschieden

Wenige Monate nach dem Release der Mass Effect Legendary Edition werfen Bioware und EA einen Blick auf die Entscheidungen der Spieler und haben dazu eine spannende Infografik veröffentlicht.

Durch die verzweigte Handlung und zahllosen Entscheidungsmöglichkeiten, die von eurem Shepard bis hin zu den Truppmitgliedern, die das Selbstmordkommando vermutlich überlebt haben, reichen, ergeben sich hier interessante Spielenden und Verläufe, zum Beispiel:

  • Mordin hat die geringste Chance, das Selbstmordkommando zu überleben
  • Wrex hat Virmire bei 94 % der Spielenden überlebt
  • 4% der Spielenden haben Fan-Liebling Tali verbannt
  • Die meisten Shepards werden im Umgang mit nervigen Pressevertretern handgreiflich
  • 7% haben die Rachni Queen getötet
  • uvm.

Inhaltlich umfasst die Mass Effect Legendary Edition alle Einzelspieler-Inhalte sowie mehr als 40 Story-, Waffen- und Panzerungs-DLCs aus Mass Effect, Mass Effect 2 sowie Mass Effect 3. Damit ermöglicht man Fans und Neulingen das Universum und die vielen Charaktere von Mass Effect in verbesserter Grafik zu erleben.

Dazu gehören überarbeitete Charaktermodelle, detailreichere Texturen, Shader und visuelle Effekte, aktualisierte Beleuchtung, verbesserte dynamische Schatten und Schärfentiefe für mehr Immersion. Zudem haben Spieler die Wahl, die Legendary Edition je nach Vorliebe in Modi zu spielen, die auf Qualität oder Framerate setzen.

RELATED //  Mass Effect soll animierte Serie auf Netflix bekommen

Die folgende Infografik zeigt euch die spannendsten Entscheidungen der Spieler.

mass effect stats