Metro Exodus – Sam’s Story-Erweiterung erscheint im Februar

4A Games und Deep Silver haben das Release-Datum der nächsten Metro Exodus-Erweiterung geleakt, das man offenbar erst am 30. Januar bekannt geben wollte.

Auf der offiziellen Seite war jedenfalls kurzzeitig zu lesen, dass ‚Sam’s Story‘ am 11. Februar 2020 erscheinen wird. Das Datum wird wohl in wenigen Tagen auch offiziell bestätigt.

Bislang heißt es zur Erweiterung:

„Sam’s Story spielt in einem gänzlich neuen Sandbox-Level, basierend auf Vladivostok. Sam, ein US-Soldat, der sich in der Moskauer US-Botschaft aufgehalten hat, kurz bevor die Bomben fielen, träumt schon lange von einer Rückkehr in sein Heimatland und einem Wiedertreffen mit seiner Familie, über deren Verbleib er jedoch keine Informationen hat. Ob sie überleben konnten? Diese Vorstellung erscheint geradezu unglaublich, speziell in den finsteren Tunneln der Metro. Doch als die Spartaner herausfanden, dass Moskau nicht die einzige Stadt was, die den Krieg überlebt hat, da fühlte sich Hoffnung nicht mehr so töricht an. „

Von der Aurora aus macht ihr euch hier auf die Suche nach einem Weg zurück in die USA. Auf eurer Reise erreicht ihrdie Überreste des von Tsunamis verwüsteten Hafens von Vladivostok, durchquert zerstörte Industrieanlagen und zerfallende Wohnbezirke. Ihr müsst selbst herausfinden, dass ihr jede einzelne, irgendwann gelernte Taktik braucht, um eure Odyssee zu überleben – doch die Gefahren der Umgebung um euch herum, scheinen weitaus trickreicher zu sein als ihr euch jemals ausgemalt hättet. Dabei erlebt ihr eine völlig neue Reise durch die Ödnis des post-apokalyptischen Russland.

Update: Deep Silver hat den Release am 11. Februar jetzt auch offiziell bestätigt.

Metro Exodus Day One Edition [PlayStation 4]
  • Das größte Metro-Abenteuer aller Zeiten voll immersiver First-Person-Action
  • Entkommen Sie den Ruinen des gefallenen Moskaus