MotoGP 14 – 30fps zugunsten der Grafikqualität

In diesem Jahr feierte auch die MotoGP-Serie ihr Next-Gen Debüt auf PlayStation 4 und Xbox One, wagt sich dabei aber auch nur langsam an die technischen Möglichkeiten heran.

So versuchte man es zunächst weiterhin mit 30fps, wie Game Director Andrea Basilio bei Milestone jetzt verriet. Hier zieht man es ebenfalls vor, lieber ein ruckelfreies und angenehmes Spielerlebnis abzuliefern, als unbedingt auf 60fps zu drängen und Frameeinbrüche zu riskieren. Bei Rennspielen sicherlich kein unerheblicher Faktor.

Somit läuft ‚MotoGP 14‘ mit 1080p und 30fps, punktet dafür aber auch wieder mit anderen Dingen wie den 34 Motorrädern auf der Strecke, was allein schon eine kleine Meisterleistung sei. Zudem würden sich die Unterschiede eher in einer höheren Bildschirmauflösung zeigen, weshalb Basilio die 4K-Technologie für den nächsten logischeren Schritt hält.

MotoGP 14 ist ab sofort erhältlich.

[asa]B00K72LAU0[/asa]

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x