Neue Infos zu Ghost Recon: Future Soldier

Im offiziellen Xbox Magazin sind weitere Infos zu Ghost Recon: Futire Soldier aufgetaucht, die Waffen, das Kampfsystem und Soldaten erklären und was man hier für Änderungen und Neuerungen vorgenommen hat.

Zunächst ist auch ein Split-Screen Modus geplant. Jedoch ist noch nicht sicher, ob dieser für 2 oder 4 Spieler sein wird. Teamwork wird hier ein große Rolle spielen. Eure Kameraden können euch aus unterschiedlichen Winkeln Deckung geben oder euch mit ihren Tarnanzügen schützen, wenn man sich neben sie stellt. Der Multiplayer wird recht einfach gehalten sein ohne Spielmodi wie Capture the Flag oder Domination.

Beim Gameplay hat man einige Neuerungen vorgenommen. So kann man jetzt auch aus dem Sprinten heraus in Deckung gehen, direkt über niedrige Hindernisse springen oder eine Blutgrätsche ausführen. Außerdem gibt es jetzt Nahkampf Angriffe aus verschiedenen Martial-Arts Stilen.

Bei den Soldaten gibt es vier Klassen – Kommando, Ingenieur, Scharfschütze und Aufklärungseinheiten (Recons). Kommando-Einheiten sind einfache Soldaten die über Standardwaffen wie Raketenwerfer oder Gewehre verfügen. Ingenieure steuern UAV-Drohnen und Scharfschützen sind für die Identifizierung von Zielen geeignet. Die Aufklärungseinheiten verfügen über die neuen Tarnanzüge, weshalb diese wohl besonders begehrt sein werden.

Der Schauplatz wird sich diesmal deutlich von vorherigen Teilen unterscheiden. Wie bereits bekannt ist, ist das Szenario in der Zukunft um 2030 angelegt. Ein Release ist für Weihnachten 2010 geplant.

Quelle: Cynamite

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x