2021: Neues Call of Duty & Remaster von Activision, dafür kein Diablo & Overwatch 2

Activision / Blizzard hat seinen aktuellen Quartalsbericht vorgelegt und darin eine grobe Aussicht auf das Jahr 2021 offenbart. So spricht man hier von einem „gut gefüllten Line-Up„, das die Spieler erwartet.

Mit dabei ist eine neue Call of Duty Premium-Erfahrung, die voraussichtlich im Oktober / November erscheint. Bis dahin stehen natürlich Call of Duty: Cold War und Warzone im Fokus und werden weiterhin unterstützt. Man kann wohl davon ausgehen, dass Warzone ebenfalls in das neue Call of Duty integriert wird. Andeutungen gibt es außerdem in Richtung eines Remaster.

„Unsere Pipeline war noch nie so stark,“ sagte Activision Blizzard Chief Financial Officer Dennis M. Durkin. „Wenn wir über 2021 hinausblicken und für 2022 planen, freuen wir uns darauf, einige der mit Spannung erwarteten Inhalte der Branche bereitzustellen. Zusätzlich zu unserer regelmäßigen Kadenz von Inhalten in Call of Duty, World of Warcraft und Candy Crush erwarten wir, dass Blizzard wichtige neue Titel für Konsole, PC und Handy veröffentlicht, was zu einer weiteren Änderung der finanziellen Leistung des Unternehmens im nächsten Jahr beiträgt.“

Der kleine Ausblick auf 2022 umfasst möglicherweise Overwatch 2 und Diablo 4, von denen man nur sicher sagen kann, dass sie nicht in diesem Jahr erscheinen.

Was die Remaster angeht, wird zudem Diablo 2 vermutet, die man allerdings erst zu gegebener Zeit enthüllen wird. Definitiv für dieses Jahr bestätigen kann man außerdem Diablo Immortal, wobei genauere Infos dazu erst folgen.