Preis der PS5 stand vor Monaten fest, sagt Sony

Es war ein richtiges Ringen um den Preis der neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X | S, den keiner der beiden Hersteller zuerst nennen wollte. Laut Sony stand dieser intern aber schon lange fest.

Das sagte jetzt PlayStation CEO, Jim Ryan, gegenüber der Washington Post, wonach man schon Anfang des Jahres gewusst hat, was die PS5 kosten soll. So war es das Ziel, mindestens einer Version der PS5 zum Preis der PS4 damals auf den Markt zu bringen, also für 399 EUR. Was die Disc-Version betrifft, hat sich Sony sicherlich mehrere Optionen zurecht gelegt, um damit auf Microsoft reagieren zu können.

Dann allerdings hat die Corona-Pandemie zugeschlagen und die ganze Industrie wurde durchgeschüttelt. Das brachte auch neue Probleme beim Vertrieb mit sich, ebenso musste vieles neu überdacht werden, nachdem auch die ganzen großen Events wie die E3 nicht stattfinden konnten.

Dennoch hat man zum Launch diesmal mehr Einheiten verfügbar, als damals bei der PS5. Insofern kann man wohl davon ausgehen, dass sich die PS5 in Kürze wieder vorbestellen lässt. Momentan ist sie überall vergriffen, was in Rekordzeit am gestrigen Abend passierte.

Alle Neuigkeiten zur PS5 und deren Verfügbarkeit gibt es umgehend hier bei uns.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...