Project 007 – Komplexe Cinematic Story angestrebt

Nach HITMAN widmet sich IO Interactive nun dem Project 007, das alles andere als eine Lizenzgurke werden soll. Dank umfassender Freiheiten, die IO bei der Entwicklung genießt, dürfte nach langem wieder ein richtig gutes Bond-Game stehen.

Damit dies auch gelingt, sucht man derzeit nach einem Writer, der eine komplexe Cinematic Story auf die Beine stellt. Das geht aus aktuellen Jobausschreibungen hervor, wo Keywords wie Character-driven Scenes und überzeugende Dialoge erwähnt werden.

Im Detail heißt es darin:

„Hauchen sie der Vision Leben ein, indem sie sich unserem Writers Room anschließen und gemeinsam die Geschichte für unser Bond-Universum und unseren Charakter definieren, sowohl durch lineare als auch durch nichtlineare Erzählung. Als Teil des Teams spielen sie eine Schlüsselrolle zwischen Erzählung und Spielvision und helfen dabei, die beiden zu einem umfassenden und überzeugenden Spielerlebnis zu verbinden.“

Neben dem Talent des Geschichtenerzählens sind aber auch kreative Freiheiten gefragt, um so das bestmögliche Spielerlebnis zu erzielen.

RELATED //  Agent 47 macht eine Pause, Auszeit für HITMAN-Serie

Schon zuvor bestätigte IO, dass sich das neue Spiel nicht an bekannten Filmen oder Vorlagen orientieren wird. Man möchte seinen eigenen Bond erschaffen, der für das Spiel gemacht wird. Man möchte ein James Bond-Universum von Grund auf neu aufbauen.

Der Release von Project 007 ist allerdings noch einige Jahre entfernt, weshalb hier etwas Geduld gefragt ist.