PS Vita wird in ersten Ländern Europas eingestellt

Sony hat in ersten Ländern Europas damit begonnen, den Vertrieb der PS Vita einzustellen, nachdem die Verkaufszahlen des Handheld immer schneller nach unten wandern.

Als erstes trifft es Spanien, wo Fans bereits verzweifelt versuchen, noch irgendwo ein neues Gerät zu ergattern. Auf Nachfrage bei Sony bestätigen diese allerdings, dass die PS Vita faktisch eingestellt wurde.

Auch hierzulande wird es immer schwerer, irgendwo noch ein gänzlich neues Gerät zum üblichen Preis zu bekommen, sodass weitere Länder wohl bald folgen dürften, in denen die PS Vita nicht mehr erhältlich sein wird.

Damit endet auch so langsam die Ära der Handhelds von Sony, nachdem die PS Vita bei Weitem nicht mehr die Verkaufszahlen erreichen konnte, wie einst noch die PSP. Alleinig in Japan und Asien schlägt sich die PS Vita noch so gut, dass zumindest regelmäßig neue Spiele dafür erscheinen, während man hier schon länger danach suchen muss.

RELATED //  PlayStation Mobile Controller von Sony gesichtet

Auf einen Nachfolger braucht man zudem wohl nicht hoffen, wie nun schon mehrfach in der Vergangenheit betont. So möchte sich Sony verstärkt auf die Heimkonsolen und das PlayStation Network konzentrieren, um diese weiter voran zu bringen.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x