PS5 Launch nicht vor Herbst 2020/21, AMDs Ryzen CPU an Bord? (Update)

Erst heute hat Sony eingeräumt, dass sich die PS4 dem Ende ihres Zyklus nähert und von der Hardware wohl keine großen Innovationen mehr zu erwarten sind. Indirekt könnte man dies also auch als den internen Startschuss für die PS5 ansehen.

Basierend auf den Aussagen von Sony melden sich daher auch die ersten Analysten zu Wort, die nun den Launch-Zeitraum der PS5 näher einzuschätzen wagen, der demnach nicht vor Herbst 2020 liegen wird. So zumindest nach Ansicht des NPD Analyst Mat Piscatella, wie er auf Twitter erklärt. Basierend auf den vorherigen Konsolen-Zyklen könnte Piscatella damit sogar Recht behalten, die bisher nie großartig von ihrer Lebensdauer abwichen. Zudem rechnet auch er damit, dass Hardware-Upgrades innerhalb einer Generation fortan zum Standard gehören.

AMDs Ryzen CPU an Bord?

Des Weiteren glaubt man, dass die Ryzen CPU von AMD in der PS5 zum Einsatz kommt. Anlass zu dieser Spekulation gibt das LinkedIn-Profil von Simon Pilgrim, ein langjähriger Programmierer von Sony, der darin scheibt, er würde innerhalb der Advanced Technology Group von Sony mit AMDs Ryzen Technologie arbeiten. Da diese bisher in keinem anderen Produkt von PlayStation zum Einsatz kommt, liegt die Vermutung also nahe, dass diese Arbeit der PS5 gilt.

Dies sind allerdings nur wilde Spekulationen, da Sony sich bislang nicht zu der Hardware der PS5 geäußert hat, sondern lediglich einräumt, dass man hierfür R&D Research betreibt. Dennoch gilt die Ryzen CPU als nicht ganz abwegig, die basierend auf dem aktuell technischen Stand als sehr wahrscheinlich in diesem Bereich gilt.

(Update)

Laut weiteren Berichten soll Sonys CEO John Kodera geäußert haben, dass man noch mindestens drei Jahre auf die nächste PlayStation warten muss. Diese Zeit möchte man dazu nutzen, um alles so vorzubereiten, dass man am Ende noch höher als mit der PS4 springen kann. Somit wäre nicht vor 2021 mit der PS5 zu rechnen. Ob Sony aber auch solange mit der PS4 durchhalten wird oder der Marktdruck zu groß wird, eine neue Hardware zu liefern, wird sich erst noch zeigen.