PS5: Sony arbeitet womöglich an einem eigenem Voice Assistant

Während Microsoft ihrer Xbox One in dieser Woche erst den Google Assistant spendiert hat, könnte Sony an einer eigenen Voice Assistant KI arbeiten, die speziell auf ihre Produkte wie der PS5 zugeschnitten ist.

Das lässt sich aus einem aktuellen Patent der Japaner deuten, in dem ein „Support System Voice using Artificial Intelligence“ beschrieben wird, das als „Methode der Spielunterstützung“ dienen soll. Quasi ein Google Home oder Echo speziell auf Spiele oder die PS5 angewendet.

Im Detail des Patents heißt es, dass Spiele zunehmend komplexer und aufwendiger werden und daher neue Wege der Eingabemethode oder des Feedbacks notwendig sind, um diesem noch gerecht zu werden. Mit einem „PlayStation Assist“ könnte der Spieler zum Beispiel eine Anfrage an das Spiel oder die Anwendung stellen, die oder das dann Unterstützung leistet. Beispiele werden unter anderem anhand von Skyrim erwähnt, wo der Spieler den Assists fragt, ob in dieser Region noch was zu erledigen ist, was man als nächstes machen kann usw. Durch ein intelligentes Backend-Server-System würde der Assistant dann entsprechende Möglichkeiten aufzeigen, etwa mit Markierungen auf der Karte. Gleichzeitig würde die KI im Hintergrund und mithilfe der Eingaben der User immer mehr dazu lernen, ebenso sind die Anwendungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt und müssten nicht nur rein auf Spiele bezogen sein.

RELATED //  PS5 - Interesse der Spieler aktuell höher als an der Xbox Scarlett

Dass Sony an einem generellen Voice Assistant arbeitet, der Google Home oder dem Amazon Echo Konkurrenz machen soll, ist eher unwahrscheinlich. Eine spezielle und zugeschnittene Version für Spiele klingt aber durchaus interessant, sofern man sich auch gerne mit einer KI unterhält.

Ob das Patent am Ende auch tatsächlich umgesetzt wird und nur eine fixe Idee von Sony bleibt, wird sich erst noch zeigen.