PS5 Vorbestellung: Chaos bei Media Markt / Saturn (Update)

Auch das noch! Nachdem die Vorbestellungen für die PS5 bereits alles andere als optimal gelaufen sind, hakt es nun an der Auslieferung. Das zeigt sich besonders bei Media Markt und Saturn, die damit völlig überfordert sind.

Während Amazon pflichtbewusst die meisten zum Launch am Donnerstag beliefert hat, kam es bei Otto vereinzelt zu verspäteten Lieferungen, wobei die meisten Spieler auch hier inzwischen ihre Konsolen erhalten haben.

Ganz übel läuft es derzeit aber bei Media Markt und Saturn, die nicht nur mit der Auslieferung hinterher hängen, sondern auch in Sachen Kommunikation gerade kein glückliches Händchen beweisen. Die Vorbesteller sind jedenfalls sauer, was sich insbesondere auf Facebook zeigt.

Statement löst Shitstorm aus

Alles fing damit an, dass man um Verständnis bat und mehr Zeit braucht, um die Vorbestellungen abzuarbeiten. 37.000 sollen es bei Media Markt / Saturn gewesen sein, nur ein Drittel davon wurde bisher wohl abgearbeitet.

Los ging es mit folgendem Statement:

„Leider konnten wir zum Verkaufsstart der PS5 nicht jeden direkt mit einer Konsole versorgen. Doch egal, ob per Lieferung oder zur Selbstabholung, wir tun unser Bestes, dass jeder so schnell wie möglich seine Konsole bekommt. Die Nachfrage ist sehr hoch und wir stehen hierzu mit dem Hersteller in einem engen Austausch, um schnellstmöglich alle Vorbestellungen auszuführen. Wir wollen die Konsole für alle Hobby-Zocker, für alle Pro-Gamer, für euch alle.“

Darauf hin entwickelte sich ein wahrer Shitstorm gegen Media Markt, aus dem wir hier einige Auszüge haben:

ps5 media markt

Das Problem bei Media Markt / Saturn ist auch, dass viele ihre Konsole nur als Gast vorbestellt haben und nun nicht einmal sehen können, wie der aktuelle Versandstatus ist. Man solle auf die Versand E-Mail warten, heißt es, was in Zeiten wie diesen natürlich eine echte Geduldsprobe sein kann. Auch Anrufe beim Kundenservice werden bereits mit einer automatisierten Ansage abgewimmelt, in der es heißt, man solle sich gedulden. Für viele ist es also eher die Ungewissheit, wann sie ihre PS5 bekommen werden.

Zu wenige PS5 Konsolen?

Man munkelt schon, dass Media Markt / Saturn weniger Konsolen geliefert bekommen hat, als es Vorbesteller gibt. Das würde bedeuten, dass irgendwer leer ausgeht, man dies aber nicht zugeben möchte. Aus internen Kreisen heißt es wohl: Die Lager sind leer!

Eine Stornierung der Vorbestellung soll es diesmal jedoch nicht geben, auch weil viele ihre PS5 schon bezahlt haben. Hierzu war zu hören, dass Media Markt / Saturn nun auf die nächsten Lieferungen von Sony wartet und man dann seine Vorbesteller nach und nach bedient. Daher solle man auch über die nächsten Monate mit keiner frei verfügbaren PS5 rechnen können.

Wenn dem so ist, wäre eine ehrliche Kommunikation seitens Media Markt / Saturn natürlich das Beste, was sie jetzt machen können. Ungewissheit ist für den ein oder anderen sicherlich schlimmer, als jetzt noch keine PS5 in den Händen zu halten.

Dennoch raten wir dazu, dass ihr die Vorbestellung aufrecht erhaltet. Andernfalls rutscht man nur weiter nach hinten in der Schlange. Verbraucherschützer fordern indes strengere Regeln für Vorbestellungen, sofern die Händler Lieferzusagen treffen und auch schon das Geld einkassieren.

Update: Auf eigene Nachfrage bei Media Markt mit einer aktuell gültigen Vorbestellung haben auch wir die Info erhalten, dass derzeit nicht eine PS5 Konsole im Bestand sei. Man wartet auf Lieferung von Sony, kann aber keinen Termin dazu nennen. Man rät aber dazu, die Vorbestellung aufrecht zu erhalten.

Ferner wurden uns von einer weiteren, jedoch unbestätigten Quelle sehr ähnliche Infos zugetragen. Auch da heißt, dass die Lager leer sein sollen. Bei der Abarbeitung werden Media Markt Kunden wohl bevorzugt, da dies die stärkere Marke beider Unternehmen ist und man hier den Ruf gefährdet sieht. Was Vorbesteller bei Saturn betrifft, sollen diese womöglich erst nach Weihnachten mit ihrer Lieferung rechnen können. Der Rückstand soll rund 14.000 Vorbestellungen betreffen, wovon der größte Teil bis Mitte Dezember abgearbeitet wird, während der Rest nach Weihnachten folgt.

Der Termin gegen Mitte Dezember deckt sich übrigens mit dem was zum Beispiel GameStop in der dritten Vorbestellerwelle angekündigt hatte. Blickt man zudem auf den PS4 Launch damals zurück, kamen auch da jeweils im monatlichem Rhythmus neue Konsole bei den Händlern an.

Indes treffen weitere Vorbestellungen von Otto und Amazon bei den Kunden ein, die verspätet zugestellt werden. Hier gab es teils sogar fälschliche Angaben im Sendungsstatus, wonach die Ware angeblich wieder zum Absender zurückgeschickt wurde, dann aber wieder in Zustellung ging.

ps5 hermes

Weitere Berichte sprechen außerdem davon, dass es vereinzelt zu Diebstählen während der Auslieferung kommt oder die Ware in den Paketen ausgetauscht wird.

Update: Nach wie vor hält sich Media / Saturn bedeckt, was mit den offenen Vorbestellungen ist. Anfragen werden weiterhin nicht zufriedenstellend beantwortet. Laut aktuellem Stand heißt es, dass man auf Nachlieferung von Sony wartet und mit diesen eng in Kontakt steht.

Inzwischen wird vermutet, dass Media Markt / Saturn die Konsolen aus der dritten Vorbestellphase versehentlich für den Launch Day verkauft hat, obwohl diese erst wohl Mitte Dezember hier eintreffen werden. Man wird sich wohl darauf einstellen müssen, solange zu warten. Insgesamt geht es wohl um ein Drittel aller Vorbestellungen, die noch offen sind.

Update: Media Markt / Saturn Kunden können ab dieser Woche mit dem Versand weiterer Konsolen rechnen, wie das Unternehmen mitteilt.

Update: Seit dem gestrigen Donnerstag werden weitere PS5 Konsolen von Media Markt versendet, die teils sogar noch aus der ersten Pre-Order Wave stammen. Allerdings bittet man um Geduld und einige Tage, um alles abzuarbeiten. Die Hoffnung, die PS5 bald aber in den eigenen Händen halten zu können, steigt damit stündlich.