Sony: 3D hat kaum noch Relevanz bei den Spielern

Der Hype um 3D in den letzten zwei Jahren ist inzwischen wieder ziemlich verpufft, da entsprechende Software bis auf wenige Ausnahmen nicht überzeugend genug war.

Sony als größter Unterstützer der Technologie, gesteht nun auch ein, dass 3D derzeit eher unwichtig für Spieler ist und auch sobald kein neuer Hype darum zu erwarten sein dürfte. Das äußerte Sony´s UK Boss Feral Gara in einem Interview, der darin auch auf den Nintendo 3DS verweist, der erst nach einer massiven Preissenkung von den Kunden angenommen wurde.

Offenbar verfolgt man bei Sony derzeit keine Pläne das 3D-Feature weiter auszubauen oder zu fördern. Laut Gara könne man 3D in Zukunft weiterentwickeln, jedoch besteht momentan kein Bedarf daran.

Experten gehen ohnehin davon aus, dass sich 3D erst dann durchsetzen wird, wenn man dies ohne die lästigen Brillen genießen kann. Hieran arbeiten die meisten Hersteller bereits, jedoch lässt eine Massenmarkt taugliche Technologie noch einige Jahre auf sich warten.

[asa]B009DA63YA[/asa]