Sucker Punch: inFAMOUS Second Son Engine kann viel mehr

Das PlayStation 4 Debüt von Sucker Punch, inFAMOUS: Second Son, gehört bereits zu den grafischen Augenweiden dieser Generation. Dennoch war dies erst der Anfang und die Engine hinter dem Spiel leistet viel, viel mehr.

Das äußerte jetzt Sucker Punch´s Productions Visual Effects Artist, Matt Vainio, auf einer Diskussionsrunde, der glaubt, dass es keine wirklichen Limits für die Entwicklung gibt.

„Die Grenzen der Hardware sind irgendwie merkwürdig,“ so Vainio. „Wenn man über Konsolen nachdenkt, kommen die besten Spiele immer erst am Ende, sodass ich davon ausgehe, dass es bei uns nicht anders sein wird.“

Auch Sucker Punch ist derzeit noch dabei die PS4 immer besser kennenzulernen. So war es auch zu Zeiten der PS3 und wenn man dort ein Spiel wie Skyrim mit einem späteren Add-On vergleicht, ließen sich schon drastische Unterschiede ausmachen.

Man geht also davon aus, dass auch die eigene Engine weiter Fortschritte machen wird und man als nächstes noch viel eindrucksvollere Dinge auf der PS4 sehen wird.

[asa]B00BJ3CXF2[/asa]