Telltale: The Human Stories Behind The Games Doku beleuchtet den Untergang des Entwicklers

Geradezu tragisch musste Entwickler und Publisher Telltale Games im vergangenen Jahr das Handtuch werfen, alle Projekte einstellen und Mitarbeiter entlassen.

Dass dies auch immer mit vielen persönlichen Schicksalen verbunden ist, wird heute in einer aktuellen NoClip Doku verdeutlicht, die den Untergang des The Walking Dead-Entwicklers beleuchtet. Darin werden noch einmal die Ereignisse rund um vier ehemalige Telltale-Mitarbeiter aufgearbeitet, darunter von Kent Muddle (Cinematics Artist), Emily Grace Buck (Narrative Designer), Caroline Liddick (Community Media Manager), und Paul Mastroianni (Executive Assistant).

Unter anderem spricht man dabei über Spannungen zwischen der Führungsetage und den Entwicklern, die Herausforderung zu viele Projekte auf einmal in Angriff zu nehmen, stetig spontane Änderungen im Studio, sowie massive Arbeitszeiten von bis zu 100 Stunden in der Woche. Besonders problematisch war dabei wohl der Zyklus, dass man immer wieder mit derselben Spielformel gearbeitet hat und dies letztendlich nicht einmal mehr bemerkt haben will.

Eine sehenswerte Doku eines einst ambitionierten Entwicklers, den viele sicherlich vermissen werden.

Du bist derzeit offline!