TEST: Haupauge HD PVR Gaming Edition – Gaming Videos selbst aufzeichnen

By Trooper_D5X 2 comments
6 Min Read

Eigene Videos von seinen Spielen aufzeichnen, ist oft ein Wunsch von Spielern, der meist an der nötigen Ausrüstung scheitert. Der ganzen Welt zeigen, wie man den besten Kill in einem Shooter hinlegt, als erster die Rennlinie überquert oder den waghalsigsten Stunt performed. Konsolen bietet von Haus aus leider keine Möglichkeit, um das Geschehen auf dem Bildschirm mitzuschneiden, weshalb Firmen wie Haupauge hier Workaround-Lösungen anbieten.

Eine davon ist der HD PVR, der nun auch in der Gaming Edition verfügbar ist. Mit diesem, einem PC und der dazugehörigen Software ist es kinderleicht so eigene Gameplay-Videos aufzuzeichnen. Haupauge hat uns eines dieser Geräte zur Verfügung gestellt, das wir uns für euch genauer angeschaut haben.

Hauppauge Computer Works ist seit Jahren weltweiter Marktführer im Bereich TV-Karten für den PC und Macintosh. Fernsehen und Video am Monitor, Videokonferenzen via Internet, Bilder oder ganze Videosequenzen aufnehmen- Hauppauge definiert seit jeher Standards. Unter dem Label WinTV stellt Haupauge den Anwendern auch hochwertige Technologie zur Verfügung.

Zum Lieferumfang gehört der HD PVR selbst, der auf Bildern erst einmal wuchtiger aussieht als er eigentlich ist. Das Gehäuse ist komplett aus Kunststoff gefertigt und mit 20x17x7 Zentimetern auch recht platzsparend. Optisch würde der HD PVR im Wohnzimmer sicherlich keinen Schönheitspreis gewinnen, da es einfach schlicht nach einem technischen Gerät als Mittel zum Zweck aussieht. Ein visuelles Highlight stellt allerdings die grüne LED-Beleuchtung während der Aufnahme auf der Oberseite dar. Im Gesamten ist der HD PVR sehr gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Etwas mehr Gewicht hätte das noch ergänzt. Weiterhin zum Lieferumgang gehört ein Komponentenkabel, eine weiteres Konsolen-Komponentenkabel, das für alle aktuellen Konsolen ausgelegt ist, ein USB-Kabel zum Anschluss an den PC sowie ein Netzteil. Außerdem werden Anschlüsse für S-Video, optisches In- und Out, AVR- und ein IR-Blaster Anschluss geboten.

>> Zum vergrößern  auf das Bild klicken <<

Der Anschluss an den TV und die Konsole, sowie die Installation der Software, bei der es sich um ‚ArcSoft Showbiz‘ handelt, gestaltet sich kinderleicht und ist innerhalb weniger Minuten erledigt, so dass man direkt loslegen kann. An der Konsole muss lediglich der Videoeingang geändert werden, da sicherlich die meisten hier auf HDMI setzen. Für den optimalen Sound empfiehlt es sich den Sound über ein optische Kabel an den HD PVR zu liefern und nicht über Chinch. Alles korrekt zusammengeschlossen, ist der gesamte TV-Bildschirm in ‚ShowBiz‘ auf eurem Rechner zu sehen und die Aufnahme kann gestartet werden.

Durch die Loop-Through Funktion kann man gleichzeitig spielen und im Hintergrund aufzeichnen. Der HD PVR setzt auf ein H.264 Kompressionsverfahren, das eine native Auflösung von maximal 720p oder 1080i skaliert erlaubt. Die Datenrate liegt hierbei bei 1 MBit/Sekunde bis zu 13 MBit/Sekunde, die in Echtzeit aufgenommen werden. Der Sound wird ebenfalls im H.264 mit AC3-Ton aufgezeichnet und erlaubt so am Ende eine 5.1 Wiedergabe. Es werden auch alle Standards wie PAL, NTSC und SECAM unterstützt. Das H.264 Verfahren ist zudem äußerst platzsparend und kann ohne jede weitere Bearbeitung am Ende verwendet werden, wie zum Beispiel dem Upload zu YouTube. Als Bespiel; ein rund zwei Minuten langes Video war bei unserem Test etwa 120 Megabyte groß.

Die Aufnahmequalität ist für den gedachten Zweck hervorragend, sowohl in Bild auch als auch im Ton. Es werden gestochen scharfe Bilder und klarer Sound geliefert. Natürlich wäre 1080p Support über HDMI noch besser, aber das könnte vielleicht in zukünftigen Modellen der Fall sein. Man muss sich schließlich immer Steigerungen für später aufheben. Allerdings bieten die meisten Spiele von Haus aus nur 720p Auflösung, was das zum jetzigen Zeitpunkt unnötig macht. Der Anschluss über HDMI wäre trotzdem komfortabler. Ein Beispielvideo, das mit dem HD PVR erstellt wurde, seht ihr unten.

Die Software ‚ShowBiz‘ selbst, die mit einer übersichtlichen und modernen Oberfläche überzeugt, bietet ebenfalls noch zahlreiche Funktionen, wie das Bearbeiten, Zuschneiden, Brennen auf Blu-ray oder DVD oder das Hochladen von Videos auf YouTube. Ihr könnt den Videos auch Effekte, Texte oder Filter hinzufügen. Zudem lassen sich Videos auch für alle anderen gängigen Formate damit umwandeln.

Fazit

„Der HD PVR mag mit seinen 180 Euro (inkl. Lizenzgebühren für Showbiz) sicherlich nicht ganz günstig sein, überzeugt dafür aber mit seiner Qualität und der leichten Handhabung. Vom Anschluss bis zu den Aufnahmen lässt sich alles leicht bewältigen, ohne dafür das Handbuch zur Hilfe holen zu müssen. Optisch stellt man sich den HD PVR vielleicht auch nicht gut sichtbar unter seinen High-End Flat-TV, aber darin liegt auch nicht der Sinn des Geräts. Wir wollen eigene Gameplay Videos aufzeichnen und darin hat uns der HD PVR definitiv überzeugt. Die mitgelieferte PC-Software von ArcSoft lässt sich, wie das Gerät selbst auch, über die Anwendung bei einer Spielkonsole hinaus nutzen, was den Mehrwert gleich wieder erhöht.“

Wir bedanken uns bei Haupauge für die Bereitstellung der HD PVR. Weitere Infos zum Gerät und Bestellmöglichkeiten findet ihr auf der offiziellen Homepage.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
2 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments