The Dark Pictures: The Devil in Me samt Logo geleakt

Nach The Dark Pictures: House of Ashes setzt Supermassive die Serie fort und hat wohl schon den Namen zum darauffolgenden Ableger gefunden – The Devil In Me.

Das geht aus einem Markenschutzeintrag hervor, der zugleich auch das Logo enthüllt. Die Besonderheit liegt dabei im Buchstaben ‚V‘, der speziell stilisiert wurde und eine Lupe zeigt. In der Beschreibung dazu heißt es:

„Die Marke besteht aus dem Wort THE über den Worten DARK PICTURES, gestapelt über den Worten THE DEVIL IN ME. Der Buchstabe V im Wort DEVIL ist stilisiert, mit einer Lupe an der Unterseite des Buchstabens V. Links von der Marke befindet sich ein nach links gerichteter Schädel mit einem Kompass im Inneren des Schädels.“

The Dark Pictures: The Devil in Me

Mehr als Vermutungen kann man aus dem Namen derzeit nicht ableiten. Ohnehin dürfte der Titel erst frühestens 2022 erscheinen, da zunächst der Release von House of Ashes in diesem Oktober ansteht.

Jedes neue Spiel in der The Dark Pictures Anthology wird von realen Geschehnissen ob nun Fakt, Fiktion oder Legende beeinflusst und beinhaltet eine völlig neue Geschichte, Umgebung, und Charaktere. Jedes Spiel liefert dazu eine neue, cineastische Horrorerfahrung. Diese kann alleine oder in den Mehrspielemodi gespielt werden: „Gemeinsame Story“ – teile dein Spielerlebnis online mit einem Freund und „Filmabend“, wo bis zu fünf Personen mit nur einem Controller spielen, der herumgereicht wird.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x