The Division – Optionale Mikrotransaktionen bestätigt (Update)

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Ubisoft´s MMO ‚The Division‘ wird optionale In-Game Käufe anbieten, die mehr und mehr zum Alltag in Spielen werden und für den Publisher ein lukrative Einnahmequelle darstellen.

Bislang wurde immer spekuliert, ob Ubisoft auch in ihrem neuen MMO die teils geliebten und teils gehassten Mikrotransaktionen anbieten wird oder nicht. Blickt man nun aber auf die Vorbestelloptionen im PlayStation Store, heißt es dort in der Produktbeschreibung:

„In-Game-Käufe optional“

Was genau die Spieler nachher gegen Echtgeld erwerben können, ist derzeit noch nicht ganz klar. In anderen Spielen von Ubisoft, wie Assassin´s Creed oder Rainbow Six Siege ließen sich so neue Skins und Outfits erwerben – sozusagen ein kleiner Luxus, den man sich von Zeit zu Zeit gönnt.

The Division erscheint weltweit am 08. März 2016, eine BETA Testphase ist noch zuvor im Januar geplant.

(Update)

Im Rahmen der aktuellen Previews hat Ubisoft bestätigt, dass man sich durch potenzielle In-Game Käufe keine spielerischen Vorteile in The Division verschaffen kann. Zwar hätte man Mikrotransaktionen zunächst diskutiert, sich letztendlich aber dagegen entschieden. Somit wird es wohl bloß bei kosmetischen Extras bleiben, die man im Spiel gegen Echtgeld erwerben kann.

[asa2]B017RG73PY[/asa2]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments