The Walking Dead: Onslaught für VR angekündigt

Entwickler Survios (Creed: Rise to Glory) und AMC haben mit ‚The Walking Dead: Onslaught‘ eine VR-Version ihres Zombie-Franchise angekündigt, das im Herbst 2019 erscheint.

In The Walking Dead: Onslaught müsst ihr eure tiefsten Ängste bekämpfen, während ihr in die Rolle eurer Lieblingsüberlebenden aus der Fernsehserie schlüpft und gegen die unerbittliche Bedrohung der Schleicher antretet, während ihr euch den Schrecken und der Menschlichkeit dieser apokalyptischen neuen Welt stellt.

Mit The Walking Dead: Onslaught versprechen AMC und Survios das bisher eindringlichste The Walking Dead-Erlebnis. Dazu setzt man auf die viszerale Kampferfahrung, die das erfahrene VR-Studio Survios selbst entwickelt hat. Hierfür verfügt ihr über ein Arsenal von legendären Nahkampf- und Distanzwaffen und erlebt eine grafische Vielfalt auf High-End Niveau.

Tiefgreifende VR-Mechaniken

Survios entwickelt mithilfe von VR spezielle Interaktionen zwischen euch und einem Objekt, die über mehrere Schwellenwerte hinausgehen. Es ist die viszeralste Kampferfahrung, die Survios bisher kreiert hat. Zum Beispiel können Arme, Beine und Nacken einzeln abgetrennt und entfernt werden. Das firmeneigene „Gore-Mesh“ erzeugt überall auf dem Körper eines Schleichers realistische Wunden, Feinde reagieren dort, wo sie aufgespießt und erstochen werden. Je nach Kontext finden so unterschiedliche Reaktionen statt. Präzises Durchtrennen von Feinden führt dazu, dass sie stecken bleiben, Widerstand beim Herausziehen von Waffen leisten und weiter gegen euch kämpfen, was für VR eine herausfordernde Technik ist. Schleicher können für präzise Nahkampfangriffe und strategische Verteidigung auch gegriffen und zurückgehalten, gegen andere Schleicher geschoben und geworfen werden.

Weitere Details zu The Walking Dead: Onslaught folgen in den kommenden Monaten.