Xbox One X – Grafische Unterschiede nur bei Triple-A Games

Werden PS4 Pro Besitzer deutliche Nachteile in Sachen Grafik hinnehmen müssen, sobald die Xbox One X auf dem Markt ist? Entwickler glauben, dass dies nur bei echten Triple-A Games der Fall sein wird.

Praktisch gesehen ist die Xbox One X deutlich leistungsstärker als die PS4 Pro, die Frage, die sich aber stellt ist, ob man bei ohnehin kostspieligen Entwicklungen wirklich zusätzliche Aufwendungen investiert, um die Hardware voll auszuschöpfen. Nach Ansicht von Head Up Games und Happy Tuesday sind durchaus grafische Unterschiede zu erwarten, aber dann wohl nur bei großen Triple-A Produktionen.

Ohnehin glaubt man nicht, dass eine einzigartige, visuelle Erfahrung alleinig von der Hardware abhängig sei. Klar, wenn es um fotorealistische Triple-A Spiele im Multimillionen Dollar-Business geht, dann ja, bei unabhängigen Entwickler steht meist aber die optimale Erfahrung im Vordergrund und nicht das Bestreben, alles was geht aus den Inhalten und der Hardware herauszuholen.

Ein gutes Beispiel im Triple-A Bereich dürfte aktuell Assassin´s Creed Origins sein, das sowohl auf der PS4 Pro, wie auch auf der Xbox One X „nur“ mit einer dynamischen 4K Auflösung arbeitet, obwohl native 4K, wie von Microsoft angestrebt, sicherlich irgendwie möglich wären. Es bleibt also abzuwarten, ob letztendlich nur exklusive Xbox One X Spiele die wirklichen Vorteile der Hardware ausspielen werden oder die deutlich besseren Visuals hier den Ton angeben.

Sale
Microsoft Xbox One X 1TB Konsole, schwarz, Standard Edition
  • Spielen Sie über 1.300 großartige Spiele, unter anderem aktuelle Blockbuster, 200...
  • Genießen Sie echtes 4K-Gaming, 4K-Videostreaming und einen 4K-Blu-ray-Player