XCOM 2: War of the Chosen – Zwei neue Charakterklassen vorgestellt

2K Games stellt heute weitere Charakterklassen und Fraktionen in der kommenden XCOM 2-Erweiterung ‚War of the Choosen‘ vor, darunter den Warlock und Scharmützel.

Der Scharmützel sieht sich als offensives Kraftpaket, der insbesondere über jede Entfernungen mit seinen Gegner zurechtkommt. Dank integriertem Kletterhaken kann er nicht nur Gebäude erklimmen, sondern auch größere Distanzen zwischen sich und seinem Gegner überwinden. Mit seiner zusätzlich montierte Klaue, die ihm als Sekundärwaffe zur Verfügung steht, holt er letztendlich zum tödlichen Schlag aus.

„Scharmützler-Einheiten sind zusätzlich mit einem speziellen Kurzgewehr ausgestattet; mit entsprechender Ausbildung können sie dieses zweimal in einer Runde abfeuern. Scharmützler können zudem mehrere Fähigkeiten erwerben, die ihnen die Ausführung zusätzlicher Aktionen erlauben, ohne dass ihre Runde beendet wird. So kann ein Scharmützler mit der Fähigkeit ‚Peitschenhieb‘ einen Feind im Rahmen einer kostenlosen Aktion mit einer elektrischen Peitsche angreifen und ‚Reflex‘ gewährt zusätzliche Aktionen für jeden Gegner, der in der vorigen Runde auf den Scharmützler geschossen hat.“

The Warlock

Die nächste Fraktion, die man heute vorstellt, ist der Warlock oder Hexer. Er glaubt von sich selbst ein Gott zu sein, aber durch den Gebrauch seiner Kräfte, wird er zunehmend geistig instabil. Er glaubt dennoch größer als die Ältesten zu sein und alleinig über die wahre Macht Psionic zu herrschen

Ausgestattet mit Sturmgewehr nutzt der Hexer verschiedenste Psionic-Fähigkeiten auf dem Schlachtfeld. Er kann eine ganze Flut von Zombies beschwören, Feinde zu jedem Ort teleportieren, den Geist seiner Feinde kontrollieren oder mit Wahnsinn infizieren, was verschiedene Auswirkungen auf die XCOM nach sich zieht. Auch zusätzliche Wächter im Nahkampf gehören zu seinem Repertoire, während er selbst in dieser Zeit unverwundbar wird.

XCOM 2: War of the Chosen erscheint noch 2017.