Sony: 2,2 Millionen verkaufte PS Vita & Fehler beim Marketing

Sony hat erstmals Fehler bei der Vermarktung der PlayStation Vita eingeräumt, wie Sony PlayStation Deutschland Chef Uwe Bassendowski auf der gamescom äußerte.

Vor allem, dass man das jüngere Publikum außer acht gelassen hat, sei ein Fehler gewesen, den man nun wieder ausgleichen möchte. Laut Bassendowski wird man die Werbung für die PS Vita neu ausrichten und auch auf das jüngere Publikum zuschneiden sowie stärker in den entsprechenden Medien präsent sein.

Weiterhin bestätigte Bassendowski, dass man bis zum 30. Juni 2012 inzwischen 2,2 Millionen Geräte weltweit verkaufen konnte. Genauere Zahlen speziell für Deutschland gibt es aber nicht.

premium