Alfred Hitchcock: Vertigo – Neues Narrative-Adventure enthüllt

Publisher Microids und Pendulo Studios stellen heute ihr neues Narrative-Adventure Alfred Hitchcock: Vertigo vor, das später in diesem Jahr erscheint.

In Alfred Hitchcock: Vertigo taucht man in einen Psychothriller ein und bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen Realität und Fantasie. Der Schriftsteller Ed Miller überlebte einen Autounfall im kalifornischen Brody Canyon unversehrt. Und obwohl niemand im Autowrack gefunden wurde, besteht Ed darauf, dass er mit seiner Frau und seiner Tochter unterwegs war. Von diesem Ereignis traumatisiert, beginnt er unter starkem Schwindel zu leiden. Zu Beginn der Therapie wird er versuchen herauszufinden, was an diesem tragischen Tag wirklich passiert ist.

„Natürlich waren Alfred Hitchcocks Filme eine wichtige Inspirationsquelle, egal ob es um die Themen des Spiels, seine Erzählung oder sogar die von uns verwendeten visuellen Techniken geht, die Hitchcocks wiederkehrende kinematografische Techniken deutlich widerspiegeln“, sagte Josue Monchan, Narrative Designer von Pendulo Studios. „Vertigo ist nicht unser einziger Bezugsrahmen. Die Tatsache zum Beispiel, dass die Therapie im Mittelpunkt der Erzählung steht, erinnert an Spellbound, und einige Charaktere ähneln Protagonisten aus Rebecca, Psycho und vielen anderen.“

Spieler können mit Vertigo eine originelle Geschichte über Besessenheit, Erinnerung, Manipulation und Wahnsinn erleben, die frei inspiriert von Alfred Hitchcocks Meisterwerk Vertigo ist. Dabei erleben sie eine kraftvolle Erzählung, die den visuellen und Erzähltechniken des Thriller-Genres Tribut zollt.

Mit drei Charakteren erkundet man hier verschiedene Zeitleisten, um die Ereignisse zu überprüfen und die Realität von trügerischen Erinnerungen zu trennen.

Alfred Hitchcock: Vertigo erscheint im Laufe des Jahres.