Ambilight für alle – Philips kündigt Hue Play Sync Box an

Bisher war das Ambilight-Feature exklusiv den Philips-eigenen TVs vorbehalten oder optional als teure und recht unpraktische Drittanbieterlösung zu haben. Nun öffnet Philips selbst den Markt darum und kündigte die Hue Play HDMI Sync Box an, mit der man das Feature auf nahezu jedes Gerät bringt, einschließlich Konsolen.

Wer ein Philips Hue Setup bereits zu Hause hat, kann die neue Hue Play HDMI Sync Box einfach zwischen die PS4, den Blu-ray Player etc. und TV packen und das Umgebungslicht entsprechend dem anpassen, was gerade auf dem Bildschirm passiert. Dies verstärkt vor allem den visuellen Eindruck, der am Besten zur Geltung kommt, je mehr Lampen man optimal im Raum einbindet und verteilt. Zuletzt hatte Philips dieses Feature mit Hue Entertainment auf dem PC und zusammen mit entsprechendem Razer Accessoires ermöglicht.

Während das Signal von der PS4, dem Blu-ray Player oder eine Streaming-Box durch die Hue Play HDMI Sync Box geleitet wird, decodiert diese die entsprechenden Farbinformationen und gibt sie an euer Hue-Setup weiter. Das funktioniert in ersten Präsentationen bereits erstaunlich gut, ebenso werden Features wie HDR10 und 4K unterstützt. HDR10+ und Dolby Vision bleiben zunächst jedoch noch außen vor, was vor allem Besitzer eines High-End Heimkino Setups ausschließt. Problematisch wird es aktuell zudem noch bei Filmen mit einem rasanten Szenenwechsel, wo die Farbanpassung nicht schnell genug hinterher kommt. Laut Philips macht das aber nur einen eher geringen Anteil der Filme aus.

Die Hue Play HDMI Sync Box wird ab 15. Oktober für 230 US Dollar erhältlich sein.

Sale
Philips Hue White and Color Ambiance Play Lightbar 2-er Pack, schwarz, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa
  • Das Philips Hue Play Doppelpack- ist die vielseitigste Leuchte im Hue Portfolio und beeindruckt...
  • Die Leuchte eignet sich besonders für ambiente Beleuchtung des Wohnbereichs, es besteht keine...