Home News Assassin´s Creed, FIFA & Battlefield Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr eher bescheiden
Assassin´s Creed, FIFA & Battlefield Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr eher bescheiden
1

Assassin´s Creed, FIFA & Battlefield Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr eher bescheiden

1

Trotz der Veröffentlichung großer Marken wie Assassin´s Creed, FIFA, Battlefield und auch Call of Duty bleiben die Verkaufszahlen dieser Titel in ihrer Launch-Woche weit hinter denen der Vorjahresableger.

Das bestätigt das Analyseunternehmen GfK Chart-Track, die im Fall von ‚Battlefield 4‘ einen Rückgang um 67 Prozent verzeichnen. Ebenso verhält es sich mit ‚Assassin´s Creed IV: Black Flag‘, dessen Verkäufe um rund 60 Prozent gesunken sind, sowie ‚FIFA 14‘, das einen Rückgang um 24 Prozent hinnehmen musste.

Als Hauptgrund wird weiterhin die Ankunft der PS4 und Xbox One angeführt, für die die Spieler das Geld zurückhalten.

„Wir hatten noch nie zwei Must-Have Konsolen, die so nahe beieinander gelauncht wurden,“ sagte Dorian Bloch, Director bei GfK Chart-Track, dazu. „Die Frage ist, wie viele Konsumenten warten ein paar Wochen mehr auf diese Franchises?“

Das gleiche Bild spiegelt sich auch bei den Vorbestellzahlen von ‚Call of Duty: Ghosts‘ wieder, die laut Amazon.de ein Verhältnis von 1:6 zwischen den Versionen für die aktuelle Generation und deren der nächsten aufweisen.

Activision Blizzard Deutschland
Preis: EUR 59,50
4 neu von EUR 59,507 gebraucht von EUR 29,75
bei amazon.de kaufen

Comment(1)

  1. ich denke auch das es daran liegt das die ps4 und die one kurz vor dem start stehen. und schüler und studenten sparen sicher schon seit längerem und verzichten auf das eine oder andere ps3 spiel im herbst.

Comments are closed.