Battlefield 1 – Vorgeschmack auf ‘Turning Tides’ noch im November & Oktober Patch

Auch für ‘Battlefield 1’ ist das Jahr noch nicht vorbei, bei dem mit ‘Turning Tides‘ im Dezember noch eine große Erweiterung auf die Fans wartet. Bereits im November gibt es allerdings schon einen kleinen Vorgeschmack darauf.

So wird dann bereits der Spielmodus ‘Operation Campaigns’ verfügbar sein, eine neue Variante des Operations-Spielmodus. Darin werden die Zusammenstöße an der Frontlinie zwischen den Angreifern und Verteidigern nochmals verschärft, in dem multiple Operationen mit einzigartigen Belohnungen zusammengestellt werden. Ursprünglich sollte Operation Campaigns schon jetzt im Oktober verfügbar sein, für DICE war das Erlebnis jedoch nicht großartig genug, sodass man hier noch einmal nachgebessert hat.

Die ersten Operation Campaign nennt sich ‘Eastern Storm’ und vereint zwei Operations aus Battlefield 1 – In the Name of the Tsar: Brusilov Offensive und Red Tide. Verfügbar wird diese für Besitzer des Premium Pass oder des Expansion Pack sein. Dem folgt Ende November zudem noch Fall of Empires, eine Kombination aus Iron Walls und Conquer Hell, sowie weitere Kampagnen, die sich derzeit in Arbeit befinden.

Abschließend bestätigte DICE, dass sich auch einige Anniversary Events in Arbeit befinden, bei denen man im Zeitraum vom 12. bis 16. Oktober unter anderem Anniversary Dog Tags, die Teilnahme an Anniversary Events, Missionen und mehr freischalten kann. Der Oktober Patch zum Shooter erscheint ebenfalls in Kürze.

(Update)

Während aktuell noch bis voraussichtlich 12 Uhr Wartungsarbeiten an den Servern stattfinden, erscheint im Laufe des Tages auch der angekündigte Oktober Patch zum Shooter. Details dazu hat DICE auf der offiziellen Seite festgehalten.

Like it or Not!

2 0

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>