Beyond a Steel Sky – Neues DevDiary & Release verschoben

Kurz vor dem eigentlichen Release von Beyond a Steel Sky gibt es heute ein neues DevDiary zum Adventure, das sich noch einmal um wenige Tage verzögert.

Im aktuellen Video geht man auf die Lore von Beyond a Steel Sky ein und spricht damit vor allem die Fans des original Beneath a Steel Sky aus dem Jahr 1994 an. Creator Charles Cecil spricht unter anderem darüber, dass man nicht zwingend das erste Spiel gespielt haben muss, um Beyond a Steel Sky genießen zu können.

Dazu hat man alle wichtigen Elemente direkt in das Gameplay integriert und hofft so, dass sie so den Anschluss finden. Wissenslücken lassen sich zudem an einem besonderen Ort schließen.

„Wir machen es so, dass wir sicherstellen, dass alle Kernelemente, alle wichtigen Überlieferungen, als Teil des Gameplays vermittelt werden, damit die Spieler es beim Lösen von Rätseln erleben, während sie die Erzählung vorantreiben.“

Beyond A Steel Sky spielt zehn Jahre nach den Ereignissen von Beneath a Steel Sky, wo Union City dank einer mysteriösen KI zu einer Utopie wurde, die zu schön ist, um wahr zu sein. Während eurer Nachforschungen könnt ihr unter anderem ein Museum besuchen, das euch dabei hilft, die Wissenslücken zum ersten Spiel zu schließen.

RELATED //  Beyond A Steel Sky - Kostenloses PS5 Upgrade ab morgen verfügbar

Release um eine Woche verschoben

Leider muss man sich auch etwas länger auf den Release von Beyond a Steel Sky gedulden, das um eine Woche auf den 07. Dezember verschoben wurde.

Grund sind Probleme in der weltweiten Logistik, einzig für Switch erscheint Beyond a Steel Sky in digitaler Form wie geplant.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x