BigBen Interactive übernimmt die Cyanide Studios

Der Publisher BigBen Interactive vergrößert sich zunehmend und gab nun die Übernahme der Cyanide Studios bekannt, die für Titel wie Styx, Blood Bowl oder Call Of Cthulhu bekannt sind.

Die Übernahme schließt auch die Marken des Studios ein, die somit offiziell zum Portfolio von Big Ben gehören. Das Ganze hat man sich rund 20 Millionen Dollar kosten lassen, was zum einen nicht nur den Wert von Big Ben steigert, auch die Zukunft der Cyanide Studios ist damit um einiges sicherer.

„Die Integration von Cyanide in die Bigben Group wird es ermöglichen, von neuen finanziellen Ressourcen zu profitieren, um einen größeren und ehrgeizigeren Spielekatalog zu entwickeln. Patrick Pligersdorffer, derzeitiger CEO und Mitbegründer des Studios, wird Cyanide weiterführen und eine große Autonomie genießen, um sich auf den kreativen Aspekt seiner Produktionen zu konzentrieren und gleichzeitig von den kommerziellen, publizistischen und Marketing-Ressourcen des Bigben-Teams zu profitieren.“

Aktuell arbeitet das Studio noch an Call of Cthulhu und Werewolf: The Apocalpyse, die allerdings noch unter Focus Home Interactive erscheinen werden. Für die Zukunft seien aber schon weitere Projekte in Planung, dann unter der Flagge von Big Ben Interactive.

RELATED //  Nacon Connect kehrt im Juli zurück, neues zu Test Drive Unlimited & Co.

CYANIDE