Blu-Ray Medium schon wieder vor dem Aussterben, Sony warnt vor schneller Trendwende

Hat man dem Blu-ray Medium einst eine glorreiche Zukunft vorausgesagt, das in den letzten Jahren immer mehr und mehr Daten speichern konnte, steht die Super-Disc womöglich schon bald vor ihrem Aus.

Davor warnt Sony in einer aktuellen Prognose, bei der man verschiedene Faktoren als Beeinträchtigung für physische Medien sieht und dessen Nachfrage schneller als erwartet zurückgeht. Dabei sollte die Blu-ray ein würdiger Nachfolger der DVD werden, was in der Realität jedoch völlig anders aussieht. Verglichen mit den Rekordumsätzen bei optischen Datenträgern im Jahr 2004 liegen diese heute sogar 30 Prozent darunter. Vielen reicht sogar noch die DVD aus, die weiterhin einen beachtlichen Markteinteil besitzt und in der ein Großteil keinen Unterschied bei der Qualität zur Blu-ray sieht.

Weiterhin sind Streaming-Dienste auf dem Vormarsch, durch die man bereits in diesem Jahr eine verschärfte Gesamtsituation in diesem Markt erwartet. Hierdurch erwartet man in den nächsten Jahren einen weiteren Einbruch um rund 40 Prozent bei den physischen Medien. Gleichzeitig geht man von einem massiven Zuwachs im Bereich der Online-Distribution aus. Letztendlich erwartet man sogar, dass die Blu-ray nur noch im Bereich der Datenarchivierung einen Platz finden wird und aus dem Entertainment- und Consumer Bereich verschwindet.

[asa]B00JP2PEF0[/asa]