Call of Duty 2020 – Erneut ein Black Ops-Spiel, aber Probleme bei Entwicklung?

Erneut gibt es Gerüchte um das nächste Call of Duty-Spiel nach ‚Modern Warfare‘ in diesem Jahr, wonach dieses schon wieder von Treyarch entwickelt wird und nicht wie erwartet von Sledgehammer Games.

Hier wurde vor einigen Wochen bekannt, dass es wohl zu Unstimmigkeiten unter den Studios gekommen sei, weshalb nun Treyarch im nächsten Jahr einspringen soll. Damit kommt das Studio allerdings unter Zeitdruck und die Entwicklung soll wohl nicht mehr so reibungslos verlaufen, wie man es sonst gewohnt ist.

Das jedenfalls behauptet ein Insider auf Twitter, der zuvor auch mit Leaks zu Modern Warfare richtig lag. Laut diesem Insider wird das nächste Spiel wieder ein Black Ops-Titel, jedoch scheint noch nicht entschieden zu sein, ob es Black Ops 5, nur Black Ops oder ganz anders heißen wird.

https://twitter.com/TheGamingRevoYT/status/1180416953413976064

In Bezug auf, wie die Entwicklung des Spiels vorankommt, würde man eine 3 von 10 vergeben, also alles andere als optimal. Hinzu kommt, dass 2020 wohl auch die PS5 und Xbox Scarlett als Plattform berücksichtigt werden müssten, was für zusätzlichen Aufwand sorgen dürfte.

RELATED //  Call of Duty: Black Ops Cold War - Season 4 Outro & Playlist Update

Offiziell ist von diesen Infos bisher jedoch nichts. Momentan liegt der Fokus auf Call of Duty: Modern Warfare, das am 25. Oktober 2019 erscheint.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x