Call of Duty 2022 wohl wieder mit Singleplayer- & KoOp-Kampagne

Während nach wie vor die offizielle Ankündigung des diesjährigen Call of Duty (Vanguard) aussteht, gibt es erste Hinweise auf dessen Nachfolger in 2022, der wieder von Infinity Ward entwickelt wird.

Mehrere Jobanzeigen des Entwicklers deuten darauf hin, dass man wieder eine Single- und KoOp-Kampagne bieten wird. Gesucht werden dafür unter anderem Singleplayer Gameplay Designer, ein Level Designer mit Erfahrung für Singleplayer und Koop-Inhalte, sowie ein Artificial Intelligence Engineer.

Infinity Ward hatte zuletzt 2019 ein Reboot der Modern Warfare-Serie veröffentlicht, während darauf Treyarch mit Call of Duty: Black Ops – Cold War folgte.

Call of Duty: Vanguard

In diesem Jahr ist Sledgehammer Games wieder an der Reihe, die Spekulationen zufolge an Call of Duty: Vanguard arbeiten, das erneut im Zweiten Weltkrieg spielen soll.

Die Ankündigung des Shooters erfolgt laut aktuellen Berichten im kommenden August, so jedenfalls die Meinung einiger Insider. Als Termin könnte die digitale gamescom dienen, aber auch diverse Teaser in Warzone sind vorab wieder denkbar.

Zuletzt hieß es außerdem, dass Call of Duty: Vanguard ein recht klassisches Call of Duty sein soll, mit starkem Fokus auf den Multiplayer-Part, während eine Kampagne bisher kaum Erwähnung fand und womöglich gar nicht mit an Bord ist.

Ob dem so ist, erfährt man womöglich im August, sofern die Berichte zutreffen.