Call of Duty: Warzone – Verdansk Nuke Event startet nächste Woche

Treyarch teasert heute das Nuke Event in Call of Duty: Warzone – Verdansk an, das in der kommenden Woche startet. Erwartet wird damit unter anderem die Sprengung des Damm und weiterer Gebiete.

Via Twitter bestätigt man, dass das Nuke Event für den 21. April 2021 vorgesehen ist, welches man wie folgt kommentiert: „The end is near..“

https://twitter.com/CallofDuty/status/1382015773741289483

Damit endet wohl die anhaltende Zombie-Invasion, die sich stetig über der Karte ausgebreitet hat. Für das Nuke Event wird vermutet, dass hier Raketen abgefeuert werden, um betroffene Gebiete zu zerstören.

Geplant ist dies für den 21. April gegen 21 Uhr, kurz nach dem üblichen und wöchentlichen Reset in Call of Duty. Gleichzeitig endet damit auch die Season 2, während die Season 3 noch in der gleichen Woche an den Start geht.

Kampf gegen Cheater

Gleichzeitig bestätigte man heute, dass Call of Duty: Warzone inzwischen über 85 Millionen Spieler aufweist. Das zieht erfahrungsgemäß auch zahlreiche Cheater nach sich, gegen die man aktiv vorgeht. So wurden mittlerweile fast eine halbe Million Accounts gebannt, die im Verdacht stehen, unfair zu spielen.

Dazu heißt es:

„Cheater sind niemals willkommen. Bis heute hat unser Security- und Enforcement-Team mehr als 475.000 Permabans in Call of Duty: Warzone ausgesprochen. Die große Banwave von gestern war unsere siebte Reihe von Bans mit hohem Volumen seit Februar.“

Im Fokus stehen dabei auch kommerzielle Anbieter, die Account verkaufen oder ähnliches. Weitere Infos dazu gibt es auf dem Activision Blog.