Capcom Vancouver – Gleich mehrere Projekte eingestellt (Update)

Um das Capcom Studio in Vancouver (Dead Rising) scheint es immer schlechter bestellt, nachdem nun mehrere Projekte dort eingestampft wurden.

Bereits im Februar diesen Jahres ließ man vermelden, dass in dem Studio zahlreiche Stellen abgebaut werden und wohl auch eine brandneue IP nicht mehr umgesetzt wird. In einem Geschäftszwischenbericht heißt es nun, dass man einen Rekordverlust für das erste Halbjahr erwartet, da man mehrere Projekt im besagtem Studio aufgegeben und abgeschrieben hat. Dass diese noch erscheinen werden, ist somit wohl ausgeschlossen.

Neben der neuen IP soll sich bei Capcom Vancouver auch Dead Rising 5 in Arbeit befunden haben. Da das Projekt aber angeblich zu groß gewesen sei und zu wenige Entwickler daran gearbeitet hätten, wurde auch dieses wieder aufgegeben. In seinem externen Studios soll sich allerdings ein Reboot in Arbeit befinden, auch wenn das noch nicht bestätigt ist.

(Update)

Wie man aus Industriekreisen heute außerdem hört, soll sogar das gesamte Studio in Vancouver geschlossen worden sein. Was das für die Zukunft von Dead Rising bedeutet, ist derzeit unklar.