Dead Rising 5 – Capcom Vancouver streicht massiv Stellen, neue IP gecancelt?

Mit ‚Dead Rising 4‘ konnte Capcom und das dazugehörige Studio in Vancouver nicht mehr ganz die ursprünglichen Fans der Serie erreichen, dennoch hält man weiter an der Marke fest und entwickelt inzwischen wohl ein weiteres Spiel.

Ob dieses noch bei Capcom Vancouver entsteht, ist allerdings fraglich, nachdem nun zahlreiche Entwickler entlassen wurden. In einem Insider-Report von Kotaku heißt es aktuell, dass über 50 Mitarbeiter ihren Hut nehmen mussten und auch die einst spekulierte neue IP, die abseits von Dead Rising entstehen sollte, wieder eingestampft wurde. Über Dead Rising 5 heißt es außerdem, dass das Projekt zu groß gewesen sei und zu wenige Entwickler daran gearbeitet hätten, sodass Capcom dessen Ausmaß wieder zusammengestrichen hätte.

Externes Studio soll an Reboot arbeiten

Was dies für Dead Rising oder den Entwickler selbst bedeutet, bleibt nun abzuwarten. Schon damals hieß es, dass Dead Rising 5 bei einem anderen Studio entstehen würde und wohl als Reboot geplant ist. Capcom Vancouver hatte zuvor auch bekundet, nicht mehr an Dead Rising arbeiten zu wollen, wurde durch Capcom aber zu Teil 4 verpflichtet, letztendlich aber nur mit mäßigem Erfolg.

Have your say!

0 0